Prinz Harry plant offenbar die Verlobung: So soll Meghan Markles Ring aussehen!

Der Royal will angeblich ein Schmuckstück von Lady Diana verarbeiten

Prinz Harry, 32, und Meghan Markle, 35, sollen "noch vor dem Ende des Sommers verlobt sein", will ein Insider des Paares wissen. Der Brite soll bereits erste Pläne für die royale Verlobung schmieden - und der Verlobungsring spielt dabei natürlich eine besondere Rolle. So will er für seine Freundin angeblich ein Erbstück seiner verstorbenen Mutter, Prinzessin Lady Diana, zu einem Ring verarbeiten lassen...

Aus diesem Erbstück soll ein Verlobungsring werden

Seine Mutter war die wichtigste Frau in Prinz Harrys Leben - bis Diana im August 1997 bei einem Autounfall ums Leben kam. Doch mittlerweile hat seine Freundin Meghan ebenso einen besonderen Platz in Harrys Herzen eingenommen. Zwischen den beiden soll es nun so ernst sein, dass bereits von Verlobung die Rede ist. Nach Informationen der britischen Zeitung "Daily Star" soll der Verlobungsring zugleich ein Erinnerungsstück an Lady Diana sein. Der Royal wolle ein Erbstück seiner Mutter zu einem Ring verarbeiten lassen. Konkret soll es sich um eine mit Smaragden und Diamanten besetzte Tiara handeln, die Diana selbst öfter als Kette getragen hatte.

Dianas eigenen Verlobungsring hatte Prinz William bereits seiner Kate zur Vermählung geschenkt. Denn die Brüder hatten einen Pakt geschlossen: Wer sich zuerst verlobt, sollte Dianas Ring bekommen. Es bleibt also abzuwarten, mit welchem Klunker der Rotschopf seine Meghan überraschen wird.

Verlobung an Lady Dianas Geburtstag?

Der genaue Termin der Verlobung stehe jedoch noch nicht fest. "Dailymail" zufolge habe Harry den 1. Juli gewählt - den Geburtstag seiner verstorbenen Mutter. Doch auch Meghans Geburtstag am 4. Juli scheint naheliegend.