Sarah Lombardi: Shitstorm nach Foto-Posting mit Alessio

Fans kritisieren die junge Mutter auf Facebook

Eigentlich ist Sarah Lombardi, 23, regelmäßig positives Feedback gewöhnt, wenn sie Schnappschüsse von ihrem Sohn Alessio auf sozialen Netzwerken wie Instagram und Co. veröffentlicht. Ihr neustes Posting sorgte jetzt allerdings mächtig für Furore - Sarahs Follower gehen sogar so weit die Sängerin als schlechte Mutter darzustellen.

Ist Sarah Lombardi zu nachlässig?

Am Sonntag, 22. Mai, postete Sarah Lombardi ein süßes Foto von Alessio auf Facebook. Dieses zeigt den knapp Einjährigen mit knuffigem Cartoon-Pulli vor dem Fernseher. Dazu schrieb Sarah: „Alessio schaut Sandmann“. Eigentlich nichts Verwerfliches hinter dem Bild - oder doch?

 

 

Natürlich konnte es die 23-Jährige mit ihrem Schnappschuss nicht allen recht machen. Einige Übermuttis hämmerten schleunigst in die Tasten, um ihre Kritik in den Kommentaren los zu werden.

Wie kann man so verantwortungslos sein und sein Kind so nah an den Fernseher setzen. Der arme Kleine küsst ja bald den Fernseher.

Nur ein kleiner Tipp: Ich würde den Kleinen etwas weiter wegsetzen. Ist nämlich nicht so gut für seine Augen.

Treue Fans muntern Sarah auf

Zum Glück gibt es aber auch Fans, die happy über Sarahs Posting sind und gerne auch eigene Erfahrungen mit der „Let’s Dance“-Kandidatin teilen.

Störe dich nicht an negativen Kommentaren! Ich bin Optikerin und weiß, nah vor dem Fernseher sitzen ist nicht schädlich für das Auge!

Unser Elias hat den gleichen Pulli und er liebt es Sandmännchen zu schauen.

Sarah Lombardi selbst hat sich bisher nicht zu den negativen Kommentaren geäußert - manchmal ist es eben auch ganz gut, Kritik mit etwas Stille zu begegnen.

Findet ihr die Kritik berechtigt?

%
0
%
0