Schlag ins Gesicht für Angelina Jolie: Die Kinder verbringen Weihnachten mit Brad

Für die Schauspielerin dürfte das ein Schock sein

Seit der Scheidung sah es aus, als würden Angelina Jolies, 44, Kinder hinter ihrer Mutter stehen. Umso überraschender ist es jetzt, dass die drei jüngsten das Weihnachtsfest dieses Jahr angeblich bei Papa Brad Pitt, 55, verbringen wollen.

Brad Pitt: Weihnachten mit den Kindern

Seit der Trennung von Angelina Jolie und der damit verbundenen Scheidungsschlacht durfte Brad Pitt seine Kinder nur in Anwesenheit eines Betreuers sehen. Laut "USWeekly" soll sich das jetzt ändern.

Wie das Magazin berichtet, wollen seine drei jüngsten Kinder das diesjährige Weihnachtsfest mit ihrem Papa verbringen, anstatt mit Mama Angelina und ihren übrigen Geschwistern zu feiern. Eine Aufsicht soll bei den Feierlichkeiten offenbar nicht anwesend sein.

 

 

Stich ins Herz für Angelina Jolie

Dass Knox, 11, Vivienne, 11, und Shiloh, 13, Weihnachten angeblich bei ihrem Ex-Mann sein werden, dürfte für Angelina Jolie ein Schock sein. Seit der Trennung scharrt sie ihre Kinder um sich - nimmt sie mit zu öffentlichen Auftritten, wie Filmpremieren und Co.

Auch die Tatsache, dass keine Aufsicht bei Brads Weihnachtsfest anwesend sein soll, ist mit Sicherheit nicht leicht für die 44-Jährige. Weil Brad offenbar zu Gewalt und Drogenmissbrauch neigte, hat Angelina während der Scheidung festlegen lassen, dass der Schauspieler seine Kinder nicht ohne einen Betreuer treffen darf.

 

Embed from Getty Images

 

Brad Pitt: Verhältnis zu seinen Ältesten ist weiterhin angespannt

Im Gegensatz zu ihren jüngeren Geschwistern haben sich Maddox, 18, Pax, 15 und Zahara, 14, angeblich dafür entschieden, die Festtage mit ihrer Mutter zu verbringen.

Besonders zu seinen beiden ältesten Söhnen soll Brad Pitt nach wie vor kein gutes Verhältnis haben. Laut "USWeekly" will der 55-Jährige das jetzt aber ändern.

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Angelina Jolie: Fieser Seitenhieb gegen Brad Pitt

Brad Pitt: Trauriges Geständnis