Scott Eastwood entschuldigt sich bei Vater seiner toten Freundin

Alexander Brangman: „Er hat nicht mal eine Blume geschickt"

Scott Eastwood geht der Verlust seiner großen Liebe noch immer sehr nahe.  Der Schauspieler war mit Jewel Brangman liiert. 2014 starb das Model auf tragische Weise bei einem Autounfall.  Ein Foto aus glücklichen Zeiten: Scott mit seiner Freundin 

Scott Eastwood, 30, trauert noch heute um seine geliebte Freundin, die bei einem Autounfall vor ein paar Jahren ums Leben kam. In einem neuen Interview enthüllte der Sohn von Clint Eastwood, 86, dass er den Tod von Jewel Brangman (26 †) nie richtig verwunden habe. Jetzt äußerte sich deren Vater zu dem traurigen Geständnis des Schauspielers - nicht nur positiv ... 

Scott Eastwood verlor seine große Liebe

Jeder trauert anders, wenn er einen geliebten Menschen verliert. Scott Eastwood versuchte offenbar, den tragischen Verlust seiner früheren Freundin Jewel Brangman vor allem mit sich selbst auszumachen. Denn wie der Vater der Verstorbenen jetzt gegenüber „People" erklärte, habe der Schauspieler nicht einmal die Beerdigung seiner Tochter besucht. 

Ich finde nicht, dass er die Situation gut gemeistert hat,

so Alexander Brangman. Der 61-Jährige war enttäuscht, dass der Sohn von Clint Eastwood der Trauerfeier fernblieb. „Viele fanden das unangemessen", meinte er weiter.

„Er hat nicht mal eine Blume geschickt"

Viele Freunde sind extra quer durchs Land gereist, um Respekt und Beileid zu zollen. Doch er hat nicht mal eine Blume geschickt. 

Doch mittlerweile hat der 30-Jährige bei Alexander angerufen. „Er sagte: 'Ich habe mich nicht gemeldet, weil ich nicht wusste, was ich sagen sollte'", verriet der noch immer trauernde Vater seiner Ex. „Es tat ihm wirklich sehr leid." Am Ende zeigte er sich noch versöhnlich:

Er ist ja auch noch ein Kind. Und ich weiß nicht, wie er trauert. Ich würde gerne mehr darüber erfahren. Vielleicht kann ich ihm sogar helfen.

Jewel Brangman wurde nur 26 Jahre alt

Jewel Brangman starb im Alter von nur 26 Jahren bei einem Autounfall. Nachdem ihr Airbag nach einem Aufprall explodierte, schoss ein Projektil durch ihren Körper, zerfetzte ihre Wirbelsäule. Besonders tragisch: Der Airbag war fehlerhaft und wurde nur kurz zuvor zurückgerufen. Ihr Vater verklagte daraufhin die Auto - und Airbaghersteller sowie den Autovermieter.

Der Tod der 26-Jährigen geht Scott Eastwood heute noch sehr nahe. Im Interview mit der GQ" hatte der „Suicide Scquad"-Darsteller enthüllt, dass es ihm aus diesem Grund auch schwer falle, wieder eine neue Freundin zu haben.

Ich habe vorher schon Freunde verloren, ich habe einige großartige Freunde verloren. Aber ich hatte nie jemanden verloren, mit dem ich wirklich intim war. Vielleicht macht es das schwerer für mich, wieder zu daten.

Video: Scott Eastwood in "Pacific Rim 2"?