Selbstmord: "Disney"-Star Michael Mantenuto ist tot

Der "Miracle"-Darsteller wurde erschossen in seinem Auto aufgefunden

Fans trauern um einen "Disney"-Star: Michael Mantenuto ist tot. Der "Miracle"-Darsteller wurde vergangenen Montag, 24. April, tot in seinem Auto in Des Moines, Washington aufgefunden, wie das US-amerikanische Promi-Portal "TMZ" berichtet. Offenbar handelt es sich bei dem tragischen Tod des Schauspielers um Selbstmord.

 

Trauer um einen "Disney"-Star

Es sind traurige Neuigkeiten aus Hollywood, die nun bekannt wurden: Michael Mantenuto ist im Alter von nur 35 Jahren gestorben. Wie das US-amerikanische Promi-Portal "TMZ" berichtet, wurde der "Disney"-Star erschossen aufgefunden. Die Polizei hatte den leblosen Körper des Schauspielers, der vor allem durch seine Rolle als "Jack O' Callahan" im Eishockey-Film "Miracle" bekannt wurde, am vergangenen Montag in seinem Auto gefunden.

Ermittler bestätigen: Michael Mantenuto beging Selbstmord

Wie ein Ermittler gegenüber dem Online-Portal bestätigt haben soll, starb Michael Mantenuto nicht eines natürlichen Todes. Der "Disney"-Star soll Selbstmord begangen haben. Warum sich der frühere "Disney"-Star, der nach seiner Schauspiel-Karriere zum Militär wechselte, das Leben nahm, ist bislang unklar. Der Kommandant seiner Einheit bestätigte den tragischen Tod des jungen Mannes ebenfalls:

All die, die Mike kannten, werden ihn für seine leidenschaftliche Liebe zu seiner Familie und seine Hingabe für das Befinden der Armee in Erinnerung behalten!

Michael Mantenuto wurde 2004 durch den Film "Miracle - Das Wunder von Lake Placid" bei "Disney"-Fans bekannt. Nach dem großen Erfolg des Filmes hatte der Schauspieler noch in zwei weiteren Streifen mitgewirkt, entschied sich jedoch schließlich für eine Karriere bei der US-Armee.