„Smallville“-Star Allison Mack: Ist sie Vize-Chefin einer Sex-Sekte?

Die Schauspielerin soll Frauen versklaven und brandmarken

Wie jetzt bekannt wurde, soll „Smallville“-Star Allison Mack, 35, Teil einer düsteren Sex-Sekte sein, in der Frauen misshandelt, sexuell erniedrigt und mit einem heißen Eisen gebrandmarkt werden! Die erschütternden Details:

Schwere Vorwürfe gegen Schauspielerin Allison Mack

Was nach außen hin wie eine Art Selbsthilfe-Verein getarnt ist, entpuppt sich jetzt als schockierender Sex-Kult. Die Organisation „Nxivm“, die Menschen in den USA, Kanada und Mexiko vermeintlich dabei unterstützt „ihr volles Potential zu entfalten“, lockt Frauen unter falschen Tatsachen in die Sekte und zwingt sie anschließend in die totale Abhängigkeit.

Vize-Chefin des geheimen Zirkels soll die in Deutschland geborene Schauspielerin Allison Mack sein. Sie erlangte durch die von 2001 bis 2011 produzierte US-Serie „Smallville“ Bekanntheit. „Daily Mail“ berichtet jetzt, auf der Seite des Sekten-Gründers Keith Raniere, 57, sei auch Mack aufgetaucht.

Die 35-Jährige soll dafür zuständig sein, neue weibliche Mitglieder für die Sekte heranzuschaffen. Ihre Methode: Zunächst vermittelt sie den Frauen, sie würden in dem inneren Kreis der „Selbsthilfe-Gruppe“ gestärkt werden, anschließend werden sie geknechtet und zu Sklavinnen gemacht.

„Stundenlang füllten der Gestank von verbranntem Fleisch und Schreie den Raum“

Um in die Sekte aufgenommen zu werden steht an erster Stelle ein dubioses Aufnahmeritual. Neue Mitglieder müssen sich zunächst komplett ausliefern. Um ihr Vertrauen zu beweisen werden sie gezwungen Nacktfotos und belastendes Material von sich auszuhändigen.

Das beinhaltet unter anderem Video- und Audioaufnahmen, auf denen die Frauen Verbrechen gestehen,

so Frank Parlato, ein ehemaliges Sekten-Mitglied, gegenüber der britischen „Sun“.

Im nächsten Schritt werden die Frauen nackt auf einen Tisch gelegt, an Armen und Beinen festgehalten und werden dann an der Hüfte gebrandmarkt.

Stundenlang füllten der Gestank von verbranntem Fleisch und Schreie den Raum,

berichtet eine Aussteigerin gegenüber der „New York Times“.

Keith Raniere & Allison Mack machen wehrlose Frauen zu Sklavinnen

Die Brandmale zeigen die Initialen der beiden Anführer: K.R. für Keith Raniere und A.M. für Allison Mack. Ein schmerzhafter Stempel, der die Mitglieder zu Sklaven macht. Wann immer Raniere und Mack etwas fordern, müssen die Frauen alles stehen und liegen lassen und tun, was von ihnen verlangt wird. Unter anderem dürfen sie nicht mehr als 500 bis 800 Kalorien pro Tag essen, werden mit Schlägen erniedrigt und gequält und zu Sex mit dem Sekten-Chef genötigt. Die Akte werden dabei als „Heilung“ betitelt.

Allison Mack hat sich bisher nicht nur den Vorwürfen geäußert.

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei