Spoiler! Dieser Charakter stirbt bei „Gilmore Girls“-Revival

Kelly Bishop postet ein eindeutiges Foto

Edward Herrmann verstarb im Dezember 2014 an den Folgen eines Gehirntumors und stirbt auch beim Edward Herrmann, Alexis Bledel und Kelly Bishop Alexis Bledel und Lauren Graham kehren im November auf den Bildschirm zurück.

Zwei Monate vor dem Start des „Gilmore Girls“-Revivals spoilert Kelly Bishop, die in der Serie „Lorelai Gilmores“ Mutter „Emily Gilmore“ spielt, die Fans mit einem Foto auf Instagram. Ein einziges Bild reicht, um zu verraten, dass ein Charakter in der Serie sterben wird. Oh no!

Abschied bei den "Gilmore Girls"

Die Fans spekulieren bereits seit Wochen, wie es mit „Lorelai“ und „Rory“ in der vierteiligen Netflix-Fortsetzung weitergehen wird. Doch abgesehen von dem Liebesglück der beiden Hauptcharaktere teasert nun ausgerechnet Kelly Bishop ein anderes dramatisches Ereignis bei den „Gilmore Girls“ an.

"Lorelai" und "Rory" auf dem Friedhof

Auf einem Bild, welches Bishop auf Instagram teilte, sind „Emily“, „Lorelai“ und „Rory“ eng nebeneinander auf einem Friedhof zu sehen. Für die Fans ein klarer Hinweis, dass „Rorys“ Großvater „Richard Gilmore“, gespielt von Edward Herrmann, das Zeitliche segnen wird.

Edward Herrmann gestorben

Tragischerweise ist der Schauspieler am 31. Dezember 2014 an den Folgen eines Gehirntumors gestorben und konnte somit nicht mehr bei den Dreharbeiten zum Revival dabei sein.