Tamzin Merchant: Bittere Abrechnung mit "Game of Thrones"

"Nackt und voller Angst"

Tamzin Merchant, 33, spricht erstmals darüber, in "Game of Thrones" durch Emilia Clarke, 34, ersetzt worden zu sein.

Tamzin Merchant wurde in "Game of Thrones" ersetzt

Schauspielerin Tamzin Merchant spielte im Original-Pilot von “Game of Thrones” die Figur der Daenerys, wurde aber danach, als die Serie vom Sender HBO gekauft wurde, ersetzt - und Emilia Clarke wurde als Drachenmutter weltberühmt. Jetzt spricht Merchant, die wie Clarke Britin ist, erstmals darüber. "Den Piloten zu drehen war eine wirklich gute Lektion", wird sie von "Entertainment Weekly" zitiert.

Es war eine Bestätigung dafür, auf meine Instinkte zu hören und ihnen zu folgen, weil ich versuchte hatte, aus dieser Situation herauszukommen und während der Vertragsverhandlungen bin ich zurückgetreten. Ein paar sehr überzeugende Leute überredeten mich, es doch zu tun. Dann fand ich mich selbst nackt und voller Angst in Marokko und ein Pferd reitend, dass sich ganz klar mehr darüber freute, dort zu sein, als ich.

Mehr zu "Game of Thrones":

 

 

"Game of Thrones": Keine fesselnde Geschichte?!

Heute ist Tamzin froh darüber, bei "Game of Thrones" ersetzt worden zu sein. Sie erklärt: "Es war eine Lektion für mich, dass, wenn mein Bauch mir sagt, die Story ist keine, die ich gerne erzählen möchte, dann sollte ich nicht versuchen, mich dafür zu begeistern, weil andere Leute mir sagen, dass ich mich begeistern sollte. Ich hatte kein Training als Schauspielerin, ich hatte nur meinen Instinkt."

Und was mich begeistert und mich antreibt, ist eine fesselnde Geschichte und eine fesselnde Figur. Für mich war 'Game of Thrones' das nie.

"Ich denke, es spricht für Emilia Clarke, daraus eine solch ikonische Rolle gemacht zu haben - sie war offensichtlich begeistert davon, die Geschichte zu erzählen und sie war unglaublich und exzellent. Aber für mich ... Es war nicht in meinem Herzen, sie zu erzählen", so Tamzin.

 

 

Die Produzenten fanden auch, dass die damals 21 Jahre junge Merchant und Jason Momoa, der Daenerys’ Ehemann Khal Drogo spielte, keine gute Chemie hatten - und erklärten ihr dann schließlich, dass sie durch Emilia Clarke ersetzt würde. Doch für Tamzin war das eigenen Angaben zufolge genau das Richtige.

Sie hatte zuvor in der Serie "The Tudors" mitgespielt und erhielt auch danach gute Rollen wie in "Salem" und "Carnival Row". Außerdem veröffentlicht sie bald ihr erstes Buch. Sie ist überzeugt davon, dass die Rolle der Daenerys sie nicht zu der kreativen Person gemacht hätte, die sie heute ist.

Hättest du dir gewünscht, dass Tamzin ihre "Game of Thrones"-Rolle behält?

%
0
%
0