Dschungelcamp-SpecialDschungelcamp-Special

Tatjana Gsell: Unter Alkohol? Auf der Dschungelparty beleidigte sie ihre Freundin

Auf der Dschungelcamp-Aftershow-Party soll Tatjana Gsell heftig mit ihrer Freundin Mona Buruncuk gestritten haben

Nanu, hatte sich Tatjana Gsell nicht mehr unter Kontrolle? Die sonst so kontrollierte Busenmacher-Witwe,46, stritt auf der Aftershow-Party des Dschungelcamps mit ihrer Begleitung Mona Buruncuk.

Warum hatte sich die Society-Lady nicht mehr unter Kontrolle?

Es war ein sehr befremdlicher Anblick, der sich den Feiernden der Dschungelcamp-Aftershow-Party bot. Tatjana Gsell, eigentlich eher als zurückhaltend und friedliebend bekannt, zeigte bei der Abschiedsparty der Dschungelcamper ihr zweites Gesicht. Zu später Stunde soll die Society-Lady ihre Freundin Mona Buruncuk heftig beleidigt und bepöbelt haben.

Einige haben sich nicht unter Kontrolle und es ist ein bisschen eskaliert. Um es genau zu sagen, Tatjana hat einen über den Durst getrunken und konnte sich überhaupt gar nicht benehmen, wurde beleidigend, hat andere angegriffen. Sie hat Gläser kaputt geschmissen. Ich habe noch nie so einen Menschen gesehen, die war wirklich außer Rand und Band, 

verriet Kamil Golik, der Begleiter von David Friedrich, im Interview mit "RTL".

Warum rastete Tatjana Gsell so aus?

Was genau Tatjana so ausrasten ließ, ist unklar. Sie ist sich jedoch keiner Schuld bewusst: "Wir haben normal gesprochen. Wir haben ja die ganze Zeit eben nichts getrunken und dann vielleicht wenig gegessen", erklärt sie. Ihre Freundin Mona hat der Vorfall jedoch deutlich mehr mitgenommen. Von "RTL" auf das Vorabend-Desaster angesprochen, kämpft sie mit den Tränen und fordert von Tatjana eine Entschuldigung. Die bleibt jedoch uneinsichtig und crasht das TV-Interview mit den Worten, dass es ja jetzt gut sei und Mona sich nicht vor die Presse zu stellen brauche.

Mona kennt die "andere Tatjana" schon

Doch die scheint von Tatjanas Ausraster mehr als getroffen:

Es ist halt manchmal so. Was soll ich dazu sagen? Ich bin halt sehr traurig, wie respektlos man jemanden behandeln kann,

kommentiert die Designerin den Vorfall. Und postete wenig später ein trauriges Bild von sich kurz vor dem Abflug nach Deutschland: