Tragödie um NBA-Star: Rasual Butler und Ehefrau sterben bei Autounfall

Bilder von der Unfallstelle zeigen ein völlig demoliertes Wrack - Stars reagieren entsetzt

Ex-NBA-Spieler Rasual Butler, †38, und Sängerin Leah LaBelle, †31, sind tot. Am Mittwoch, 31. Januar, ist das Ehepaar bei einem schweren Unfall in Los Angeles ums Leben gekommen. Die Hintergründe der Tragödie und wer jetzt trauert.

Tragischer Unfall tötet NBA-Star und seine Ehefrau

Rasual Butler und Leah LaBelle waren am frühen Mittwochmorgen mit einem Range Rover in Los Angeles unterwegs, als der Wagen laut Polizei mit überhöhter Geschwindigkeit gegen eine Parkuhr und dann gegen eine Wand prallte und sich überschlug. Bevor der Fahrer die Kontrolle über den Wagen verlor, soll er noch einmal beschleunigt haben, berichtet „TMZ“.

Bilder von der Unfallstelle zeigen einen völlig demolierten SUV und Rettungskräfte, die sich um das Wrack kümmern. Laut der „Washington Post“ soll das Auto „deutlich“ zu schnell gewesen sein - nach ersten Ermittlungen standen zwischen 100 und 150 Km/h auf dem Tacho. Wer den Wagen gefahren hat, ist nicht bekannt.

Basketball-Szene trauert um Rasual Butler

Von 2002 bis 2016 spielte der 38-Jährige in seiner NBA-Karriere für Miami Heat, New Orleans Hornets, Los Angeles Clippers, Chicago Bulls, Toronto Raptors, Indiana Pacers, Washington Wizards und San Antonio Spurs. In einem Twitter-Post nimmt seine ehemalige Mannschaft Miami Heat Abschied von den Verstorbenen. 

Wir sind tief betroffen von dem Tod von Rasual Butler und seiner Frau Leah LaBelle. Unser aufrichtiges Beileid. Unsere Gedanken und Gebete gehen an die Familie und viele Freunde von Rasual und Leah. Wir werden sie vermissen.

 

 

Auch die offizielle Twitter-Seite der Basketball-Profiliga gibt ein trauriges Statement ab, darin heißt es: „Die NBA-Familie ist vom tragischen Tod von Rasual Butler und seiner Frau Leah LaBelle erschüttert. Als Pro-Profi hatte Rasual eine lange, erfolgreiche Karriere hinter sich und wurde von seinen Kollegen und Trainern respektiert. Wir trauern mit ihren Lieben in dieser schwierigen Zeit“.

 

Jordin Sparks am Boden: „Mein Herz ist einfach so schwer und gebrochen“

Für Jordin Sparks ist ein echter Albtraum wahr geworden. Innerhalb von vier Tagen erlitt die Sängerin gleich vier tragische Schicksalsschläge: Am Dienstag verstarb ihre Stiefschwester Bryanna im Alter von 16 Jahren an einer Krankheit, nur wenige Tage später verabschiedete sich die 27-Jährige von ihrem Cousin Q alias Fred. Jetzt der nächste Schock: Jordins engste Freunde sind tot.

Der American-Idol-Star trauerte mit Fotos um seine Liebsten auf Instagram: „Vier Engel in einer Woche. Mein Herz ist einfach so schwer und gebrochen. Ich bin schockiert, betäubt und fühle all das gleichzeitig. Ihr habt jeden zu etwas Besserem gemacht, indem er euch kennen durfte.Die Welt ist weniger funkelnd ohne euch. Ich liebe euch für immer“.

 

 

Butlers Frau Leah LaBelle hatte an der dritten Staffel von „American Idol" teilgenommen, in der sie 2004 Zwölfte wurde. Die Gewinnerin der Staffel, Fantasia Barrino, postete auf Instagram: Es scheint einfach nicht richtig zu sein, das jetzt zu sagen, aber Ruhe in Frieden, Baby Girl. Ich werde dich nie vergessen."

 

 

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News!

 

Themen
Artikel enthält Affiliate-Links