Tupac: Krass! Ex-Freundin verkauft Penis-Foto des verstorbenen Rappers

Für mindestens 7500 Dollar soll sein bestes Stück versteigert werden

Tupac Shakur, †25, wurde 1996 in seinem Auto erschossen. 21 Jahre nach seinem Tod will man die Rap-Legende anscheinend immer noch nicht ruhen lassen. Denn nun meldete sich seine Ex-Freundin mit dem wohl größten Hit des Musikers - ein Foto von seinem Penis. Und wie soll es auch anders sein, kommt das „Dick Pic“ unter den Hammer!

Tupacs Ex-Freundin sorgt für Furore 

Ein weiterer Tag, eine weitere unverschämte Auktion, bei der der verstorbene, großartige Tupac Shakur zum Einsatz kam. Das einzige Ding ist, diesmal bezieht sich der Verkauf nicht direkt auf seine Habseligkeiten, stattdessen aber auf ein Bild seiner Geschlechtsteile.

Das Foto, das „TMZ“ vorliegt, soll demnach an einer Hausparty im Jahre 1990 in Marin County (Kalifornien) geknipst worden sein. Wie das Portal wissen will, versuchte Tupac offenbar häufiger, seine Freunde zu schockieren, indem er seinen Penis frei baumeln ließ.

„Ich sagte ihm, ich würde hineinzoomen, wenn er nicht sofort wieder seine Hose hochziehen würde“

So wie in dieser Nacht, als seine Ex-Freundin, die anonym bleiben will, eigentlich ein Gruppenfoto schießen wollte:

Ich sagte ihm, ich würde hineinzoomen, wenn er nicht sofort wieder seine Hose hochziehen würde, aber er grinste mich nur an und rührte sich nicht. Blitz! Diese einzigartigen Fotos fangen die spielerische, spontane und ungehemmte Seite von Tupac ein,

so die Ex-Freundín gegenüber „TMZ“. Und es kam, wie es kommen musste: Tupac blieb unten ohne - und das Dick Pic war geboren. Was heutzutage Alltag auf dem Smartphone ist, war damals eine kleine Sensation.

 

 

Penis-Foto soll für 7500 Dollar verkauft werden

Die Frau will offenbar das Nackt-Bild für 7.500 Dollar verkaufen, und es gibt bereits ein Auktionshaus, das Angebote akzeptiert. Wenn sie diesen Preis nicht zahlen wollen, wird das Foto an den Meistbietenden verkauft.

Dies ist bei weitem nicht das erste Mal, dass ein Tupac Shakur Gegenstand an einer Auktion beteiligt war. Im vergangenen Herbst wurden Tupacs handgeschriebene Songtexte und Platten für Hit-Rekorde zum Verkauf angeboten. Einige Monate später wurde der BMW, in dem er zum letzten Mal erschossen wurde, für 1,5 Millionen Dollar zum Verkauf angeboten. Dann, im vergangenen Sommer, fand sich sein Liebesbrief an Madonna im Auktionsblock wieder. Und wie man sieht, sind die ganz persönlichen Dinge des Rappers eine Menge Geld wert...

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei!