TV-Moderator Dennis Wilms: „Mit 55 Jahren bekam meine Mutter Alzheimer“

Der Moderator spricht im INterview

Als Moderator zahlreicher Wissenschaftssendungen hat sich Dennis Wilms, 41, nicht nur einen Namen gemacht, sondern auch vielfach der Schreckenskrankheit Alzheimer gewidmet. Bittere Ironie des Schicksals, wie er im INterview verrät: Seine Mutter leidet bereits seit zehn Jahren an Demenz, erkrankte mit 55.

Als meine Eltern bei einer TV-Aufzeichnung in München zu Besuch waren, verirrte meine Mutter sich im Studio, obwohl es total überschaubar war und ich ihr bereits den Weg gezeigt hatte.

Als er sie mit dem Verdacht konfrontierte, kam es zum Zerwürfnis: „Sie wollte es nicht wahrhaben. Erst nach einigen Jahren gab es eine Wiederannäherung. Da hatte es auch schon die ärztliche Diagnose gegeben.“

Wilms: "Meine Mutter erkennt mich nicht mehr"

Wilms ergänzt traurig: „Ich glaube nicht, dass meine Mutter mich noch als ihren Sohn erkennt, sie kann mich aber offenbar als jemanden zuordnen, der irgendwie zu ihr gehört. Meine Mutter war immer mein größter Fan. Sie hortete containerweise Sendungen von mir, die sie aufgenommen hatte.“

Die ganze Geschichte liest du in der aktuellen Ausgabe der IN - ab Donnerstag, 22. September, im Handel.