Vanessa Hudgens: Bringt sie eine Liebesbotschaft in den Knast?

US-Behörden ermitteln gegen "Grease"-Star und Freund Austin Butler

Es sollte eine süße Verewigung ihrer Liebe werden, doch nun droht Vanessa Hudgens, 27, und Freund Austin Butler, 24, sogar Knast. Weil das Pärchen einen Aufenthalt im Waldgebiet von Arizona dazu nutzte, seine Namen in einen Felsen zu ritzen, ermitteln nun US-Behörden gegen die beiden wegen Vandalismus. 

Liebes-Statement mit Konsequenzen

Der Star des Musicals "Grease" verbrachte den Valentinstag gemeinsam mit ihrem Freund, dem Schauspieler Austin Butler in einem staatlichen Schutzgebiet im US-Bundesstaat Arizona. Ganz im Zeichen seiner Liebe zueinander, ritzte das Pärchen seine Vornamen umrandet von einem Herz in einen der rötlichen Felsen, die das Ausflugsgebiet Sedona säumen. Vanessa Hudgens postete das Erinnerungsfoto wenig später auf ihrer Instagram-Seite - ahnungslos, welche Konsequenzen es nach sich ziehen würde ...

 

 

 

Sogar Knast droht

Denn wie jetzt unter anderem die US-Website "Page Six" berichtet, ermitteln US-Behörden gegen das Promi-Paar wegen Vandalismus. Ein häufiges Problem, wie ein Sprecher des "Coconino Nationalpark" dem Portal gegenüber bestätigt. Es sei eine "große Herausforderung", dass Menschen ihre Namen in die Felsen ritzen. Man versuche die Leute darüber auzuklären, dies zu unterlassen. 

Wenn einer das macht, ermutigt das andere, es ihm gleichzutun. 

Im schlimmsten Fall drohen Vanessa Hudgens und ihrem Freund eine Geldstrafe von 5.000 US-Dollar und/oder sechs Monate Haft.

Bislang hat sich die Sängerin nicht zu den Vorwürfen geäußert. Das Posting mit der Liebesbotschaft hat Vanessa inzwischen gelöscht. 

 

Seht hier ein Video zum Thema: