Jason Aldean: Emotionales Posting nach Schießerei in Las Vegas

Während eines Auftrittes des Country-Stars hatte ein Mann 59 Menschen getötet

Jason Aldean steht unter Schock: Der Country-Star stand gerade auf der Bühne, als ein Mann in die feierende Menschenmenge schoß Bei dem Las Vegas gilt eigentlich als die Stadt der Sünde und Sorglosigkeit, doch davon ist aktuell nicht mehr viel übrig

Es sollte ein Fest für die ganze Familie werden, doch das "Route 91 Harvest"-Festival in Las Vegas, Nevada endete in einem Blutbad. Jason Aldean stand gerade auf der Bühne, als ein Mann in die Menge schoss und mindestens 59 Menschen tötete. Nun veröffentlichte der 40-Jährige ein emotionales Statement.

 

Blutbad in Las Vegas: 59 Menschen sterben, über 500 verletzt

Es müssen furchtbare Szenen gewesen sein, die sich vor wenigen Stunden in Las Vegas abgespielt haben müssen. Zu dem "Route 91 Harvest"-Festival kommen normalerweise Familien und Menschen, die zur Country-Musik feiern wollen, das Gelände war mit 30.000 Zuschauern ausverkauft. Jährlich veranstalten die Hotelgruppe MGM und der Veranstalter Live Nation das Festival auf einem ehemaligen Parkplatz in Las Vegas, die Bühne liegt am südlichen Ende des berühmten Strip und in direkter Nähe zum internationalen Flughafen.

Doch die Veranstaltung endete in einem Blutbad: Während eines Auftrittes von Country-Star Jason Aldean, hatte ein Mann aus dem 32. Stockwerk eines naheliegenden Hotels in die feierende Menge geschossen - mindestens 59 Menschen starben, über 500 wurden verletzt. Der Täter ist tot, ein extremistischer Hintergrund werde ersten Ermittlungen zufolge ausgeschlossen. Die Terrormiliz "Islamischer Staat" hatte das Attentat für sich proklamiert, doch die Polizei geht derzeit davon aus, der der 64-jährige Angreifer alleine handelte.

Jason Aldean macht seinen Gefühlen Luft

Jason Aldean stand gerade auf der Bühne, als die ersten Schüsse fielen. Dem 40-Jährigen fällt es immer noch schwer zu begreifen, welch grauenhafte Tragödie sich vor wenigen Stunden ereignete. Via Instagram machte der Country-Musiker seinen Gefühlen Luft:

In den letzten 24 Stunden habe ich viele Gefühle durchlebt. Angst, Wut, Herzschmerz, Mitgefühl und vieles andere. Ich verstehe einfach nicht, warum ein Mensch einem anderen das Leben nehmen möchte. In diesem Land und dieser Welt hat sich etwas verändert und das ist beängstigend. Diese Welt wird zu einem Ort, in dem ich Angst haben muss, meine Kinder großzuziehen.

 

"Es ist Zeit, zusammenzukommen und den Hass zu stoppen"

Der Musiker und seine Frau erwarten gerade ein Kind. Jason Aldean nutzt sein Posting, zudem er ein Bild mit den Worten "Bete für Las Vegas" hinzufügte, aber auch, um sich gegen Rassismus einzusetzen und an seine Follower zu appellieren:

Am Ende des Tages sind wir keine Demokraten oder Republikaner, Weiße oder Schwarze, Frauen oder Männer. Wir sind alle Menschen und wir sind alle Amerikaner und wir sollten endlich anfangen, uns so zu verhalten und zusammen als Gemeinschaft stehen! [...] Mein Herz schmerzt bei dem Gedanken an die Opfer und ihre Familien dieses sinnlosen Aktes. Der Schmerz, den ihr alle jetzt fühlt, tut mir so unfassbar leid und es gibt keine Worte, die diesen Schmerz von euch nehmen könnten. Ich will euch wissen lassen, dass ihr alle in meinem Herzen und meinen Gebeten seid, da wir hier gemeinsam durchgehen. Es ist Zeit, zusammenzukommen und den Hass zu stoppen!

Schon wenige Stunden nach der Tat hatte sich Jason Aldean via Instagram zu der Schießerei zu Wort gemeldet und auch andere Stars, wie Lady Gaga, Kaley Cuoco oder Taylor Swift sprachen den Angehörigen in den sozialen Netzwerken ihr Mitgefühl aus:

 

 

 

 

 

 

#Praying 🙏

Ein Beitrag geteilt von xoxo, Gaga (@ladygaga) am

 

Unsere Gedanken sind bei allen Opfern und Angehörigen.

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei