Fiese Läster-Attacke auf Prinz Harry und Prinz Philip

Britische Parlamentsabgeordnete zieht die britischen Royals in den Dreck

Die 62-jährige Emma Dent Coad holt zum absoluten Schlag unter die Gürtellinie aus Prinz Harry und Prinz Philip sind im Zentrum von der fiesen Attacke von Emma Dent Coad Prinz Harry - angeblich unfähig einen Helikopter zu fliegen

Hier wird scharf geschossen! Die britische Parlamentsabgeordnete Emma Dent Coad, 62, hat am Rande eines Events KRASS über die britischen Royals hergezogen. Prinz Harry, 33, Prinz William, 35, und ihr Großvater Prinz Philip, 96, kriegten dabei ganz schön ihr Fett weg. Sie unterstellte sogar Untreue!

Fies, Fieser, Emma Dent Coad! Die 62-jährige Parlamentsabgeordnete, die der britischen Labour Partei angehört, hat auf einer Veranstaltung am Montag ganz schön dreckige Wäsche mit den Windsors gewaschen. Zu Beginn erklärte sie, „dass sie der schlimmste Alptraum der königlichen Familie sei“. Na dann...

Die Gegner der Royals sind ziemlich krass drauf

Auf der Veranstaltung versammelten sich zahlreiche Gegner der britischen Monarchie. Sie forderten zuletzt sogar allen Ernstes, die Queen hinrichten zu lassen! Auf die Frage, wie man es schaffen könne, die Royals abzuschaffen riefen einige Aktivisten „Guillotine“ - niemand wiedersprach!

"Prinz Harry kann noch nicht mal einen Helikopter fliegen“

Ihr erstes Läster-Opfer war Prinz Harry. Sie unterstellte ihm, dass er noch nicht einmal einen Helikopter fliegen könne und ganze viermal durch den Helikopter Test gefallen sei.

Deswegen sei er immer Co-Pilot gewesen. Besonders fies wurde sie, als sie sagte, dass er nur im Cockpit sitzen würde und „vroom vroom“ macht.

Sie scheint vergessen zu haben, dass der Enkel der Queen eine ziemliche Karriere bei der Royal Army hingelegt hat und zuletzt sogar den Rang des Captains hatte.

Die Attacke hört nicht auf – sie greift sogar Prinz Philip an!

Doch damit nicht genug - die Politikerin holte weiter aus! Sie bezeichnete Prinz Harry und Prinz William, 35, als DUMM! Sie sollten ihrer Meinung doch  lieber verschwinden und "Playboys" werden.

Auch der Opa der Prinzen, Prinz Philip, kriegt noch sein Fett weg, als Dent Coad weiter um sich schlägt: er soll viele Jahre der Queen, 91, untreu gewesen sein und zahlreiche Affären gehabt haben.

Ist das zu entschuldigen?

Ein weiteres Parteimitglied schaltete sich rasch in die Diskussion um die umstrittenen Äußerungen von Dent Coad ein und entschuldigte sich für seine Parteigenossin. Die Aussagen der 62-jährigen seien „äußerst unangebracht“ und würden die Sichtweisen seiner Partei nicht darstellen.

Er lobte Prinz Harry für seine außerordentlichen Dienste, die er der Royal Army geleistet hat und würdigte seinen Einsatz bei den Invictus Games.

Harry gibt alles währen der Invictus-Games in Toronto. Es ist seit Jahren sein Herzensprojekt.

 

 

A great morning meeting competitors and watching the cycling time trials at #invictusgames2017 in Toronto.

Ein Beitrag geteilt von Kensington Palace (@kensingtonroyal) am

 

Man kann nur hoffen, dass dies ein einmaliger Ausrutscher der britischen Politikerin bleibt...

Lass dich von Stars, Styles, Beauty & Lifestyle inspirieren und folge OK! bei Pinterest!