Herzogin Meghan: Stich ins Herz für Prinz Harry

Wieso ihr Verlobungsring jetzt Kritik erntet

Herzogin Meghan, 38, wird wieder einmal stark kritisiert. Welche Veränderung sie jetzt vorgenommen hat und wieso ihre Aktion gerade Prinz Harry, 35, verletzen könnte, erfährst du hier.

Herzogin Meghan nimmt Änderungen vor

Bei dem Verlobungsring für seine Liebste hat sich Prinz Harry damals viele Gedanken gemacht. Mit zwei Diamanten aus Lady Dianas (†36) Besitz erinnerte er an seine verstorbene Mutter, ein großer Diamant aus Botsuana steht symbolisch für den ersten gemeinsamen Urlaub des Paares. Zudem besteht der Ring aus Gelbgold, Meghans Lieblingsmaterial. Doch so sehr er sich auch bei der Anfertigung des Rings bemüht hatte, für die 38-Jährige war das teure Schmuckstück offenbar einfach nicht optimal ...

Mehr zu Herzogin Meghan und Prinz Harry:

 

 

 

Drama um ihren Verlobungsring

Bereits nach der Baby-Pause 2019 entdeckten Fans eine Veränderung an dem royalen Ring. Jetzt hat Meghan ihren Verlobungsring ändern lassen. Neben den drei von Harry ausgesuchten Diamanten, schmücken nun mehrere kleine Steine das Ring-Band. Experten vermuten, dass Meghan das Schmuckstück so an den filigranen Stil ihres anderen Schmucks anpassen wollte.

Wieso das bei vielen Royal-Fans auf Fassungslosigkeit stößt? Ein königlicher Verlobungsring gilt - besonders in England - als historisch wertvoll und sollte dehalb nicht verändert werden, um einen Wertverlust zu vermeiden. Außerdem befürchten viele, dass Meghan Harry mit ihrer Aktion verletzt haben könnte. Immerhin hatte dieser sich bei dem ursprünglichen Design des Ringes viele Gedanken gemacht.

 

Embed from Getty Images

 

Was hälst du davon, dass Meghan ihren Ring geändert hat?

%
0
%
0