Meghan Markle: Versöhnung mit Kate? Das ist ihr Masterplan 

Ein Ende des langen Streits scheint möglich …

Meghan Markle, 40, und Schwägerin Kate, 39, sollen kein sonderlich gutes Verhältnis haben. Das könnte sich schon ganz bald ändern, wenn die Cambridges auf ihre USA-Tour aufbrechen. Meghan könnte dabei ihren ganz eigenen Plan verfolgen … 

Meghan Markle: Schwieriges Verhältnis zu Kate? 

Meghan Markles Verhältnis zur Königsfamilie gilt als schwierig. Das betrifft vor allem ihre Schwägerin Herzogin Kate. Die war eine der wenigen Royals, die die Herzogin von Sussex in ihrem Interview mit Oprah Winfrey namentlich beschuldigte, ihr Unrecht getan zu haben. Die Beziehung der beiden Frauen soll zuvor schon nicht gerade einfach gewesen sein und das Oprah-Interview hat das wohl nicht geändert.

Da auch die große Versöhnung zwischen Harry und Bruder William bis dato ausblieb, sorgen die Spekulationen, die Cambridges könnten eine Tour durch die USA planen, für reichlich Wirbel. Die größte Frage dabei: Werden sich William und Kate für einen Besuch bei den abtrünnigen Royals entscheiden? Und was könnte das für die Beziehung der beiden Herzoginnen bedeuten?

Meghan Markle: Dieser Besuch könnte alles ändern 

Immerhin ist das letzte Treffen der Frauen schon eine ganze Weile her. Da Meghan wegen Töchterchen Lilibet weder zur Beerdigung von Prinz Philip kommen, noch bei der Enthüllung der Diana-Statue dabei sein konnte, haben sich die Sussexes und die Cambridges seit zwei Jahren nicht mehr alle gemeinsam treffen können. Das könnte sich nun ändern, wie ein Insider laut dem "Express" erzählt.

Harry und Meghan denken, es ist wichtig, dass die Cambridges bei ihnen wohnen, wenn sie zu Besuch kommen - es würde komisch aussehen, wenn sie es nicht tun würden.

Und das trotz all der Streitigkeiten und teils heftiger, gegenseitiger Vorwürfe in den letzten Monaten? Der Insider ist sich sicher, dass das trotzdem funktionieren könnte.

Sie sind sich sicher, dass es keine bessere Art gibt, ihre Differenzen aus der Welt zu schaffen, als wenn sie unter der Sonne Kaliforniens Zeit miteinander verbringen. 

Steht nun also die große Versöhnung in Amerika an? Es gibt einiges, was dafür spricht.

Mehr zu den Royals liest du hier:

 

 

Meghan Markle: Ist das ihr wirklicher Plan? 

Denn den Sussexes scheint viel daran gelegen zu sein, dass der Besuch zustande kommt und dass William, Kate und die drei Kinder sich in Amerika möglichst wohl fühlen. Der Insider verrät, wenn die Cambridges bei Harry und Meghan übernachten würden, hätten sie "ihre eigenen Schlafmöglichkeiten und ihre eigenen Angestellten, die sich um ihre täglichen Bedürfnisse kümmern". Auch für George, Charlotte und Louis wäre es sicherlich schön, Cousin Archie einmal wiederzusehen und die kleine Lilibet überhaupt erst kennenzulernen. Deswegen vermutet der Insider auch, dass Meghan und Harry mit einer möglichen Einladung an die Cambridges einen ganz bestimmten Plan verfolgen könnten:

Sie wollen Brücken zu William und Kate bauen, ihren Kindern ihre Cousins und Cousinen vorstellen und ihnen persönlich zeigen, wie ihr Leben in Amerika aussieht.

Ob das am Ende reicht, um die Wogen zwischen den so zerstrittenen Royals zu glätten? Das werden wir wohl erst wissen, wenn die USA-Reise der Cambridges vorbei ist.

Verwendete Quellen: express.co.uk

Glaubst du, dass Meghan und Kate sich jetzt versöhnen?

%
0
%
0