Mette-Marit von Norwegen: Sorge um die Prinzessin - Sie hat Corona!

Alle öffentlichen Auftritte sind abgesagt

Mette-Marit von Norwegen, 48, und Ehemann Prinz Haakon, 48, wollten eigentlich in dieser Woche einen ganz besonderen Hochzeitstag feiern. Doch daraus wird nichts, zu groß ist die Sorge um die Gesundheit der Kronprinzessin. 

Mette-Marit von Norwegen: Besonderer Jahrestag mit Haakon 

Für Mette-Marit und Haakon von Norwegen hätte in dieser Woche eigentlich ein ganz besonderer Jahrestag auf dem Plan gestanden: Am Mittwoch, 25. August, ist das Kronprinzenpaar stolze 20 Jahre verheiratet. Aus diesem Anlass hatten die beiden erst kürzlich in einem Radio-Interview noch einmal betont, wie nahe sie sich auch nach all dieser Zeit noch stehen und wie glücklich sie als Familie sind. Doch nun trübt ein schlimmer Vorfall in der Familie Mettes und Haakons großen Tag und macht ihnen einen dicken Strich durch die Rechnung. 

Mette-Marit von Norwegens Tochter hat Corona 

Denn wie nun bekannt wurde, gibt es einen Corona-Fall in der Königsfamilie! Prinzessin Ingrid Alexander hat sich mit dem Virus infiziert. Die älteste Tochter von Mette-Marit und Haakon muss sich aktuell auf Gut Skaugum, wo die Familie lebt, isolieren. Laut einem offiziellen Statement des Palastes sei der Rest der Familie negativ getestet worden. Dennoch ist die Situation wohl sehr heikel: Da sie an einer Lungenfibrose leidet, gehört Mette-Marit wohl zur Gruppe derer, für die eine Corona-Erkrankung extrem gefährlich werden kann. Wahrscheinlich auch deshalb hat der Hof sich nun zu einem drastischen Schritt entschlossen. 

Das könnte dich auch interessieren:

 

 

Mette-Marit von Norwegen: Große Sorge 

Denn Mette-Marit von Haakon haben alle anstehenden Termine für diese Woche abgesagt, berichtet die "Bunte"! Wohl auch, um die Kronprinzessin nicht noch weiter zu gefährden, wird das Paar in den kommenden Tagen an keinen Veranstaltungen mehr teilnehmen. Besonders bitter für Mette und Haakon ist dabei vielleicht, dass so nun auch die Feierlichkeiten zu ihrem 20. Hochzeitstag am Mittwoch ausfallen müssen. Keine schöne Aussicht für das Paar. Doch vielleicht nehmen sie es auch nicht ganz so schwer: Zumindest Mette-Marit selbst hatte in der Vergangenheit öfter betont, dass sie es durchaus genieße, wegen Corona weniger Termine wahrnehmen zu müssen. Gut möglich also, dass Haakon und sie diesen Umstand auch als Chance begreifen, ihren besonderen Tag einfach nur miteinander zur verbringen. In jedem Fall wünschen wir Ingrid Alexandra eine schnelle Genesung und dem Rest der Königsfamilie, dass alle gesund bleiben und den Hochzeitstag in Ruhe genießen können.

Verwendete Quellen: Bunte

Hast du die Hochzeit von Mette-Marit und Haakon gesehen?

%
0
%
0
Themen