Prinz Charles: Hätte er Diana schützen müssen?

Lieferte er sie einem Missbrauchstäter aus?

Prinz Charles, 72, machte sich mit seiner Scheidung von Prinzessin Diana, †36, bei seinem eigenen Volk unbeliebt. Nun kommen Details ans Licht, die diesen Unmut verstärken dürften: Angeblich hat Charles seine Diana nicht vor einem Missbrauchstäter geschützt.

Prinz Charles: Wusste er von Jimmy Saviles Verhalten?

Jimmy Savile, seinerzeit Moderator bei der BBC, verkehrte in hochrangigen Kreisen, in denen er Prominente kennenlernte: darunter auch Charles und Diana. Durch seine Charity-Arbeit konnte der 2011 verstorbene Moderator lange Zeit verbergen, was für ein schockierendes und missbrauchendes Verhalten er an den Tag legte. Auch Diana gegenüber soll er sich unanständig benommen haben. Doch wie die ITV-Dokumentation "Saville: Portrait of a Predator" nun enthüllte, soll Charles, der erst kürzlich eine "Gefahr für die Monarchie" genannt wurde von dem unangebrachten Verhalten gewusst haben!

Mehr zu den Royals liest du hier:

Prinz Charles: Genoss er die Anwesenheit des Mannes?

Die Aufnahmen berichten davon, dass Savile sich in die Beziehung des Paares eingemischt haben. Während Lady Di vor ihm und seinem Verhalten "zurückgewichen" ist, soll der "leichtgläubige" Charles es "genossen haben, ihn um sich zu haben."  Ob das der Grund dafür ist, dass Charles ignoriert hat, wie der Moderator mit seiner Frau umgegangen ist? 

Richard Kay, der ehemalige königliche Korrespondent, erinnert sich noch gut an die Situationen zwischen Savile und Diana. Er sagt:

Diana erzählte mir, dass er im Kensington Palast, wo sie lebte, uneingeladen auftauchte und es schaffte, die Polizisten am Tor, die niemanden ohne Einladung hineinließen, zu überreden, ihn hereinzulassen. Sie sagte, er würde sozusagen kommen und sagen: 'Nun, ich bin nur hier, um nach dir zu sehen.' 

Doch damit nicht genug, Kay bekam sogar mit, wie Savile "in Dianas Wohnung hereinkam und sich dort herumtrieb!" 

Prinz Charles: Er verteidigte Diana nicht 

Der Korrespondent berichtet von einem Szenario, wo der Moderator "die Hände der Sekretärinnen" küsste und "seine Lippen an ihren Armen rieb"  -das habe er sogar bei Prinzessin Diana gemacht! 

Er leckte Prinzessin Dianas Hand und sie schreckte davor zurück. Wie sie mir sagte, war das etwas sehr Unheimliches.

Und Charles? Der griff nicht ein, um seine Frau zu verteidigen! Kay berichtet:

Sie sagte, dass Charles immer witzelte, dass, wenn es ein Problem gäbe, das gelöst werden müsse, sie Jim holen würden, um es zu erledigen, weil 'Jim es reparieren würde'. Ich glaube, das hat sie ein bisschen genervt."

Dadurch, dass Savile nicht nur mit Charles ein gutes Verhältnis geführt hat, sondern auch mit den Regierungskreisen und Premierministern, war er "ziemlich unantastbar."  1999 wurde Charles sogar fotografiert wie er Savile in seinem Haus in Glencoe in den schottischen Highlands besuchte. 

Ob Charles von den Taten Saviles wusste ist nicht bekannt, doch es ist nicht das erste Mal, dass den Royals vorgeworfen wird, Diana im Stich gelassen zu haben. Es bleibt abzuwarten, ob sich das Clarence Haus zu den Vorwürfen äußern wird. 

Verwendete Quelle: Express

Glaubst du, Charles wusste von Jimmys Verhalten gegenüber Diana?

%
0
%
0