Prinz Harry & Meghan Markle: Ihre Ehe soll auf der Kippe stehen

Ihre Ehe soll auf der Kippe stehen ...

Prinz Harry, 36, und Meghan Markle, 40, haben auch in den USA mit allerhand Problemen zu kämpfen. Setzt der ständige Stress nun auch der Beziehung des Paares zu?

Prinz Harry & Meghan Markle: Traum geplatzt? 

So haben sie sich ihr neues Leben in Amerika nicht vorgestellt! Denn nicht nur in Prinz Harrys Heimat England haben er und Herzogin Meghan  viele Menschen verprellt, auch in den USA wollen die meisten Hollywood-Stars nichts mehr mit ihnen zu tun haben. "Es gab wichtige Dinner- Partys und Zusammenkünfte, bei denen die Sussexes absichtlich nicht auf der Gästeliste standen. Ehrlich gesagt kommen sie sehr arrogant rüber und haben ein hohes Anspruchsdenken", heißt es hinter ihrem Rücken. Selbst Barack Obama feierte seinen runden Geburtstag ohne das Paar. "Das hat Meghan sehr traurig gemacht, sie hatte gehofft, ganz oben auf seiner Gästeliste zu stehen", heißt es. Ups!

Prinz Harry & Meghan Markle: Steht die Scheidung schon fest? 

Dabei freuten sich viele VIPs zunächst, als die Sussexes 2020 nach Amerika zogen. Doch jetzt sind etliche von ihnen ernüchtert und genervt: "Meghan und Harry tun so, als täten sie allen mit ihrem Umzug nach Kalifornien einen Gefallen, aber ihre Attitüde ist einfach schrecklich", lästert man inzwischen in Promi-Kreisen. Auch das Oprah- Winfrey-Interview – Harrys und Meghans bittere Abrechnung mit dem Königshaus – sehen viele kritisch. Dass der 36-Jährige seinen Rachefeldzug jetzt auch in einer Biografie fortführen will, macht es noch schlimmer.

"Harry scheint sich nur dadurch profilieren zu können und hat überhaupt keine anderen Themen", heißt es. Und während der royale Rotschopf in seinem Wahn gefangen zu sein scheint, sucht Meghan bereits nach einem Ausweg. "Sie weiß, dass es so nicht weitergehen kann", so eine Freundin. Schließlich hatte der einstige "Suits"-Star alles von langer Hand geplant, wollte als Herzogin von Sussex Hollywood erobern und hatte dafür sogar A-Lister wie die Clooneys oder Oprah Winfrey zu ihrer Hochzeit eingeladen. "Dass Harry ihr mit seinem Psycho-Trip jetzt alles kaputt macht, wird Meghan nicht zulassen", heißt es weiter.

Sie plant heimlich die Trennung und hat sich bereits über gute Scheidungsanwälte informiert. 

Das könnte dich auch interessieren:

Prinz Harry & Meghan Markle: Bei der Queen nicht mehr willkommen? 

Ganz schön bitter für den 36-Jährigen. Doch dass sie ihren Mann mit seinen psychischen Problemen einfach absägen will, wundert wiederum auch nicht. Schließlich ist die ehemalige Schauspielerin bekannt dafür, Menschen auszunutzen und fallen zu lassen, wenn sie sie nicht mehr braucht. Auch ihr Halbbruder Thomas Markle, jr. kann davon ein Lied singen. "Ich habe Prinz Harry gesagt, ich denke, sie wird dein Leben ruinieren. Sie ist sehr oberflächlich", erzählte er gerade in der australischen Version von "Promi Big Brother".

Doch wer nicht hören will, muss offenbar fühlen … Dumm nur, dass der Prinz mit seinen Ego-Eskapaden auch noch dafür gesorgt hat, dass sich seine Freunde und Familie jetzt gegen ihn zur Wehr setzen: So soll die Queen die Sussexes nicht mehr auf Schloss Balmoral willkommen heißen. Und auch Harrys alte Freunde machen gegen ihn mobil. Sie drohen wegen seiner Biografie mit Gegenenthüllungen. Bald, so scheint es, steht der Prinz ganz alleine da …

Dieser Text stammt aus der aktuellen "OK!" 

Weitere spannende Geschichten von Laura Müller über Florian Silbereisen bis Sarah Engels liest du in der neuen "OK!" - jeden Mittwoch neu!

Text: Anja Eichriedler

Glaubst du, dass bei Harry und Meghan alles aus ist?

%
0
%
0