Wegen Coronavirus: Traurige Nachricht für Herzogin Kate

Jetzt trifft es ihren Bruder

Das Coronavirus macht auch vor den Royals nicht Halt. Wegen der aktuellen Situation muss Herzogin Kates, 38, Bruder James Middleton, 32, jetzt eine schwere Entscheidung treffen.

Coronavirus: So reagieren die Royals

In der Königsfamilie herrscht Aufruhr. Aus der weltweiten Ausbreitung des Coronavirus ziehen auch die Royals ihre Konsequenzen: Queen Elizabeth II, 93, ist schon vor einigen Tagen aus dem Buckingham Palace ausgezogen und residiert nun mit ihrem Ehemann Pronz Philip, 98, in Windsor. Jetzt kam raus, dass ein Mitarbeiter am Hof sich bereits mit dem Virus infiziert haben soll.

Auch die anderen Royals müssen ihr Leben an die aktuelle Situation anpassen. Prinzessin Beatrice, 31, soll ihre Hochzeit wegen der Krankheit verschieben müssen - und sie ist nicht die einzige, die ihr Ehegelübde erst in entfernter Zukunft geben kann ...

Mehr zu den Royals in der Corona-Krise:

 

 

Herzogin Kate: Die Hochzeit ihres Bruders fällt aus

Herzogin Kates Bruder sollte Quellen zufolge eigentlich diesen Sommer seine Verlobte Alizee Thevenet heiraten. Doch wegen des Coronavirus sollen diese Pläne jetzt geplatzt sein. Gegenüber "DailyMail" verrät ein Insider, dass die Feier wegen der Pandemie jetzt ins Wasser fällt. Das Paar will angeblich ein neues Datum nach der Pandemie festlegen, um sicherzustellen, dass "alle ihre Gäste in der Lage sind, daran teilzunehmen". Besonders älteren Menschen wäre es zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich, an der Hochzeit teilzunehmen.

Im November 2019 schwärmte James in einem Interview mit "Vanity Fair" noch von seiner bevorstehenden Hochzeit:

Wir sind in der Phase, alles zu planen, und genießen einfach den Prozess.

Wie es aussieht, bleibt den beiden jetzt noch mehr Zeit für die Planung als gedacht ...

Glaubst du, dass die royalen Hochzeiten noch in diesem Jahr stattfinden können?

%
0
%
0