Sandra Bullock: Wie schlecht geht es ihr wirklich?

Sandra Bullock: Wie schlecht geht es ihr wirklich? "Bin so müde"

Schon im März verkündete Schauspielerin Sandra Bullock eine Drehpause. Jetzt verriet die 57-Jährige, welcher ernste Grund dahinter steckt. Ist das das Ende ihrer Karriere? 

Sandra Bullock resigniert: "Ich bin so ausgebrannt"

Mit dem rasanten Bus-Actionfilm „Speed“ wurde sie vor 28 Jahren weltberühmt und drehte danach einen Film nach dem anderen. Doch jetzt muss Sandra Bullock auf die Bremse treten.

Ich bin so ausgebrannt. Ich bin so müde und nicht dazu fähig, gesunde und clevere Entscheidungen zu treffen – und das weiß ich,

gestand sie dem Branchenmagazin „The Hollywood Reporter“. Das jahrzehntelange Leben im Rampenlicht, der riesige Erfolg: Was von außen so beneidenswert erscheint, wurde für die in Nürnberg aufgewachsene Schauspielerin zu einem wichtigen Halt: „Ich hatte eine stabile Arbeit, und ich hatte so viel Glück. Mir wurde klar, dass es möglicherweise zu meiner Krücke wurde.“

"Verwende die Arbeit nicht für Bestätigung"

Doch glücklich machte es sie nicht:

Es war, als würde man ständig einen Kühlschrank öffnen und nach etwas suchen, das nie im Kühlschrank war. Ich sagte zu mir selbst:
 Hör auf, hier danach zu suchen, es existiert hier nicht. Du hast es bereits; verankere es, finde es und sei damit zufrieden, verwende die Arbeit nicht für Bestätigung.

Sandra Bullock: Auszeit!

Deshalb will die zweifache Mutter jetzt mal ohne ihren Job auskommen und eine Karrierepause einlegen!

Ich möchte nicht durch die Terminkalender anderer bestimmt werden, wenn, nur durch meinen.

Wie lange diese Auszeit dauern wird, steht nicht fest. „Ich weiß es wirklich nicht.“

Die Fans hoffen natürlich, dass es kein Abschied für immer ist! 

Text aus der aktuellen IN-Printausgabe von: Meike Rhoden

Weitere spannende Star-News liest du in der aktuellen IN – jeden Mittwoch neu am Kiosk!

Lade weitere Inhalte ...