Prinz Harry: "Das Traurigste ist dieser Keil, der zwischen mich und meinen Bruder getrieben wurde"

Prinz Harry: "Das Traurigste ist dieser Keil, der zwischen mich und meinen Bruder getrieben wurde"

Prinz William, 40, und Prinz Harry, 38, pflegen mittlerweile ein angespanntes Verhältnis zueinander. Doch das war nicht immer so. Jetzt hat Harry verraten, an welchem Punkt das Verhältnis zu seinem Bruder endgültig zerbrochen ist.

Prinz Harry: Gemeinsame Erklärung mit William wurde ohne seine Zustimmung veröffentlicht

Die einst so gute Beziehung zwischen Prinz William und Prinz Harry ist mittlerweile nur noch ein Scherbenhaufen. Doch wenn man Harrys Netflix-Doku Glauben schenkt, sollen die medialen Schlammschlachten vom Palast inszeniert worden sein. Die Berichterstattung habe es letztendlich dann aber doch geschafft, einen Keil zwischen die beiden Brüder zu treiben. Denn am Ende hatten die Geschwister unterschiedliche Ziele, nachdem die Berichte über sie veröffentlicht wurden. Während William, der stets als der Vorzeigesohn galt, pflichtbewusst zur Institution hielt, war es seinem jüngeren Bruder wichtig, seine Frau zu schützen.

Das Traurigste daran ist dieser Keil, der zwischen mich und meinen Bruder getrieben wurde. Er stand nun auf der Seite der Institution, was ich auch verstehe,

erklärt er in der Serie. Denn "das ist sein Erbe, es ist ihm in Fleisch und Blut übergegangen, dass er für den Erhalt der Institution verantwortlich ist." Um den Palast zu schützen, wurde ein Statement im Namen der Brüder veröffentlicht, dem Harry nie zugestimmt hatte.

Harry erinnerte sich zurück an jenen Tag, der den Bruch besiegelt zu haben schien:

An dem Tag kam ein Bericht, in dem es hieß, Meghan und ich seien von William rausgemobbt worden. Als ich nach dem Treffen ins Auto stieg, erfuhr ich, dass eine gemeinsame Erklärung in meinem Namen und im Namen meines Bruders veröffentlicht worden war, um die Behauptung, er habe uns aus der Familie gemobbt, aus der Welt zu schaffen. Ich konnte es nicht fassen.

Prinz Harry: "Sie waren drei Jahre lang nie bereit, die Wahrheit zu sagen, um uns zu schützen"

Nicht nur, dass die Erklärung ohne sein Einverständnis verfasst und veröffentlicht worden war, sie schützte auch nur William. Währenddessen hatte Harry mehrere Jahre lang damit zu kämpfen, dass er und Meghan keine Hilfe oder Schutz vom Palast erhalten würden:

Man hatte mich nicht mal um Erlaubnis gebeten, meinen Namen unter solch eine Behauptung zu setzen. Ich rief Meghan an, erzählte ihr alles und sie brach in Tränen aus. Innerhalb von vier Stunden waren sie bereit zu lügen, um meinen Bruder zu schützen, aber sie waren drei Jahre lang nie bereit, die Wahrheit zu sagen, um uns zu beschützen.

Meghan fügte hinzu: "Da wurde mir klar: Das wird nie aufhören." Die Sussexes sahen nur eine Lösung: den Megxit. Dieser wiederum ließ endgültig einen großen Riss in der Beziehung der beiden Brüder klaffen, der bis heute anhält.

Verwendete Quelle: "Harry & Meghan"/ Netflix

Lade weitere Inhalte ...