Prinz Harry: Neuer Job? Er soll die Oscars 2022 moderieren

Prinz Harry: Neuer Job? Er soll die Oscars 2022 moderieren - Royal-Sensation bei der Preisverleihung?

And the Oscar goes to ... Prinz Harry, 37? Was hat der britische Prinz mit dem goldenen Award zu tun? Wir klären auf.

  • Am 27. März sollen die Oscars verliehen werden
  • Angeblich ist Prinz Harry als Moderator für die Preisverleihung im Gespräch
  • Richard Gere und Tom Hanks sollen den Royal-Aussteiger unterstützen

Prinz Harry: Im Gespräch für die Oscars

Während Prinz Harry in seiner Heimat England eher für negative Schlagzeilen und Streit mit seiner royalen Familie sorgt, scheint er in seiner neuen Wahlheimat, den USA, beliebter zu sein denn je. Auch seine Frau Meghan Markle hat nun nach einer längeren Pause wieder ein paar Talkshows besucht und öffentliche Auftritte angenommen. Doch nun gibt es ein Gerücht, dass alle bisherigen Aktionen des Paares in den Schatten stellen würde: Prinz Harry soll die Oscars 2022 moderieren.

Seit Prinz Harry und seine Familie nach Kalifornien gezogen sind, haben sie sich gut in ihrer neuen Heimat eingelebt. Da sie nicht mehr zum britischen Königshaus gehören, müssen Harry und Meghan die Queen auch nicht mehr um Erlaubnis fragen, bevor sie einen öffentlichen Auftritt zusagen – so entstanden bereits das Interview mit Oprah Winfrey, sowie Auftritte in der Late Show von James Cordon und der "Ellen Show". Alles sehr zur Freude der Fans und wohl eher zum Ärgernis von Queen Elizabeth und den anderen Royals. Doch die Moderation der Oscars wäre das Sahnehäubchen auf der neuen Entertainment-Karriere des Prinzen: Laut der britischen Zeitschrift "Express" haben die Veranstalter der Oscars großes Interesse daran, dass der Duke of Sussex die Moderation übernimmt.

Prinz Harry: Als Co-Moderator mit Tom Hanks?

Doch damit nicht genug: Falls Prinz Harry wirklich der neue Moderator der Oscars 2022 wird, soll er höchst prominente Unterstützung bekommen:

Die Rede ist davon, dass Tom Hanks (65), Richard Gere (72) und Prinz Harry gemeinsam als Co-Moderatoren auftreten

heißt es von Royal-Insider Ross Kind in der "Express". In den letzten Jahren gab es immer nur eine:n Moderator:in bei den Oscars, doch das prominente Dreiergespann wäre auf jeden Fall ein Grund mehr, einzuschalten. Offiziell bestätigt hat der Prinz seinen neuen Job noch nicht – doch wir warten gespannt darauf zu erfahren, was an den Oscar-Gerüchten wirklich dran ist.

Verwendete Quellen: glomex.de,Express

Dieser Artikel ist ursprünglich auf jolie.de erschienen

Lade weitere Inhalte ...