Andreas Gabalier: Skandal! Drogenhandel führte zur Festnahme

Andreas Gabalier: Skandal! Drogenhandel führte zur Festnahme

Andreas Gabalier, 37, hat vor wenigen Tagen das größte Konzert seiner bisherigen Karriere gegeben. Doch während 90.000 Fans den Schlagerstar bejubelten, ereignete sich eine zwielichtige Situation hinter den Kulissen. Offenbar haben Mitarbeiter eines Ordnungsdienstes beim Konzert mit Drogen gedealt. Es kam sogar zur Festnahme. 

Andreas Gabalier: Überwältigt vom Mega-Konzert

Diesen Moment wird Andreas Gabalier wohl niemals mehr vergessen: Am vergangenen Samstagabend (6.8.) betrat der Schlagerstar die Riesenbühne auf dem Messegelände in München. Natürlich ist er es gewohnt, von Tausenden von Fans lautstark begrüßt zu werden, doch diese Dimensionen sind auch für ihn neu gewesen. So waren es 90.000 Menschen, die den Sänger mit lautstarken Jubel empfingen. Gabalier war überwältigt und konnte noch gar nicht richtig fassen, wie ihm geschieht. Er sagte gegenüber der Menge:

Das ist der Wahnsinn. Ich habe weiche Knie, Ihr müsst mir heute helfen. 

Andreas Gabalier versprach im Vorfeld eine Mega-Show und genau diese lieferte er den Tausenden Fans in München. Während die Menge zu seiner Musik ausgelassen feierte, kam es jedoch im Hintergrund zu einem zwielichtigen Vorfall. 

Andreas Gabalier: Drogenskandal hinter den Kulissen

Während des Konzerts von Andreas Gabalier spielten sich im Hintergrund illegale Handlungen ab. Berichten zufolge sollen sechs Mitarbeiter eines Ordnungsdienstes mit Drogen gedealt haben. Aufgrund der Annahme eines Betäubungsmittel-Vergehens wurden die Ordner, wie Polizeisprecher Ersin Erol sagte, "zur weiteren Abklärung kurzfristig festgenommen". Nach weiteren Vorgehen bestätigt nun die Polizei und Staatsanwaltschaft:

Letztlich erhärtete sich bei zwei Ordnungskräften der Tatverdacht des bewaffneten Handels mit Betäubungsmitteln.

Unglaublich, aber leider wahr! Einer der Tatverdächtigen soll bei der Festnahme sogar Widerstand geleistet haben und einen Polizisten dabei leicht verletzt haben, wie das Revier bestätigte.

Das Unternehmen, welches beim Gabalier Mega-Konzert für die Sicherheit verantwortlich war, meldete sich nun auch schon zu Wort und zeigte sich überaus kooperativ, um die weitere Polizeiarbeit zu unterstützen. So sagte deren Sprecher Bünyamin Yaman:

Diese Vorgänge wurden unter anderem durch unser internes Kontrollteam aufgedeckt. Unser Unternehmen ist im vollen Umfang kooperationsbereit und steht den Ermittlungsbehörden jederzeit zur Verfügung.

Verwendete Quellen: München-Konzert Andreas Gabalier; Bild

Lade weitere Inhalte ...