Andreas Gabalier: Der Volks-Rock´n Roller

Andreas Gabalier ist einer der erfolgreichsten Schlagersänger. Mit seinem Gute-Laune-Hit "I sing a Liad für di" erzielte er seinen Durchbruch in Deutschland.

© Universal Music/Chris Heidrich

Wer ist Andreas Gabalier

Am 21. November 1984 wurde Andreas Georg Gabalier in Graz, Österreich geboren. Er wuchs mit drei Geschwistern auf, seinem drei Jahre älteren Bruder Willi sowie Schwester Elisabeth und Bruder Toni, die fünf beziehungsweise zehn Jahre jünger sind.

Steckbrief:

  • Beruf: Sänger
  • Geburtstag: 21. November 1984
  • Sternzeichen: Skorpion
  • Größe: 183 cm
  • Haarfarbe: dunkelbraun
  • Augenfarbe: blau
  • (Ex-)Partner: Silvia Schneider (2013-2019)

Biografie und Lebenslauf:

  • Schwere Schicksalsschläge

Andreas Gabalier gehört unumstritten zu der Elite der Schlagerbranche. Mit seinen Songs stürmt er seit Jahren regelmäßig die Charts. Dass er in der Musik seine Berufung gefunden hat, wurde allerdings durch einen traurigen Grund ausgelöst. Während seiner Kindheit führte der Österreicher ein geborgenes Leben und bezeichnete in Interviews die Gabaliers als „Vorzeigefamilie“. Dies änderte sich jedoch im Jahr 2006, denn aus heiterem Himmel nahm sich sein Vater Wilhelm das Leben. Von der schrecklichen Tat musste der damals 21-Jährige von seinem Bruder Willi am Telefon erfahren.

Nur zwei Jahre später folgte die nächste Tragödie der Familie Gabalier. Andreas Schwester Elisabeth kam nicht mit dem Verlust ihres Vaters klar und nahm sich auf dieselbe schreckliche Weise das Leben. Sie war damals gerade mal 19 Jahre alt. Noch heute fällt es dem Schlagersänger schwer, sich Bilder seiner verstorbenen kleinen Schwester anzuschauen. Die Frage nach dem ‚Warum“ hat ihn nie verlassen.

  • Er fand Trost in der Musik

Statt den Kopf in den Sand zu stecken, versuchte sich Andreas Gabalier von den Schicksalsschlägen abzulenken. Er kaufte sich eine steirische Harmonika und fing an, Musik zu machen. In dieser Ausdrucksweise konnte er das Geschehene und seine Gefühle langsam verarbeiten. Dass jedoch einmal solch eine glanzvolle Karriere sich daraus entwickelt - das hätte der Volks-Rock´n Roller damals nicht gedacht.

Weitere Hintergrund-Infos bekommst du hier:

Andreas Gabalier stürzte sich immer mehr in die Musik und es dauerte nicht lange, bis er schließlich erste Erfolge feierte. Das erste Mal im Rampenlicht stand er 2009 im „Musikantenstadl“. Das Publikum war von seiner frechen Art begeistert und so folgte einen Monat später im Mai 2009 die Veröffentlichung seines Debütalbums „Da komm’ ich her“, welches in Österreich fünffach Platin holte.

Seinen Durchbruch in Deutschland hatte der Volksmusiker 2011, als er bei „Carmen Nebel“ mit seinem Mega-Hit „I sing a Liad für di“ auftrat. 2015 landete er dann mit seinem fünften Studioalbum „Mountain Man“, auf welchem auf sein Song „Hulapalu“ zu hören ist, an der Spitze der deutschen Albumcharts. Seit diesem Zeitpunkt ist der österreichische Volksmusiker nicht mehr zu stoppen und Tausende von Fans rennen ihm bei Konzerten stets den Saal ein. Eine steile Karriere bedeutet leider auch oft, dass das Privatleben in manchen Bereichen leiden kann. Dies hat auch Gabalier zu spüren bekommen.

  • Holpriges Liebesleben

Andreas Gabalier - ein charmanter, gut aussehender junger Mann, der zusätzlich mit seiner Musik enorm erfolgreich ist. Auch wenn dies für viele Frauen wie ein Glückstreffer klingt, so hatte der Schlagerstar in der Vergangenheit nicht viel Glück in Sachen Liebe. Eigentlich träumt er schon seit Jahren von der Gründung einer eigenen kleinen Familie mit seiner Mrs. Right. Mit seiner Ex-Freundin Silvia Schneider war er davon gar nicht so weit entfernt. Die beiden lernten sich 2013 bei einem Interview kennen und lieben. Doch 2019 folgte dann die überraschende Trennung. Nachdem sich der Volks-Rock´n Roller zunächst bedeckt hielt, begründete er später das Liebes-Aus damit, dass seine Karriere in dieser Zeit Priorität hatte und die Beziehung letzten Endes zu kurz kam.

Seither geht Andreas Gabalier alleine durchs Leben. Hier und da gibt es aber kleine Gerüchte über Romanzen. Nach der Trennung von der österreichischen Moderatorin verbrachte er viel Zeit mit Lisa Wieser, der Ex-Assistentin des ehemaligen österreichischen Bundeskanzlers Sebastian Kurz. Die Gerüchteküche brodelte förmlich über, bis der Sänger klarstellte, dass die beiden nur Kindheitsfreunde sind.

Seit Frühjahr 2022 munkeln auch viele Fans, dass es zwischen Gabalier und seiner Schlagerkollegin Beatrice Egli gefunkt haben soll. Bei einem gemeinsamen Auftritt im April 2022 kam es nämlich zu einem romantischen Moment, so gab die Schweizer Sängerin Andreas einen saftigen Kuss auf die Wange. Sofort wurde spekuliert, dass etwas zwischen ihnen laufen könnte, doch der Musiker dementierte die Gerüchte.

Der „Hulapalu“-Interpret bleibt also weiterhin Single. Dennoch hat er die Hoffnung auf die ganz große Liebe noch nicht aufgegeben. Ab und zu verdrehen ihn auch einige Frauen ein wenig den Kopf, so schwärmte der Schlagerstar zuletzt von der „Let’s Dance“-Profitänzerin Ekaterina Leonova.

Weitere Hintergrund-Infos bekommst du hier:

In seinem Leben musste Andreas Gabalier schon einiges Leid ertragen. Nun, wo er als einer der erfolgreichsten Schlagersänger die Mittel hat, will er diese nutzen, um etwas Gutes zu tun. So setzte er sich bereits in der Vergangenheit für zahlreiche Charity-Aktionen ein. Der österreichische Volks-Rock´n Roller trug beispielsweise seinen Teil zur sportlichen Förderung junger Österreicher bei, indem er bei einem Golfturnier Geld für ein Kinderheim sammelte. Des Weiteren wirkte er 2016 bei einer Gala für den Kampf gegen Leukämie mit.

Sonstige Informationen:

Alles News zu Andreas Gabalier:

Lade weitere Inhalte ...