Michelle: Hat sie mit der Vergangenheit abgeschlossen?

Michelle: Hat sie mit der Vergangenheit abgeschlossen?

Schlagersängerin Michelle, 50, musste in ihrem Leben schon den einen oder anderen Rückschlag wegstecken. Nicht nur zwei gescheiterte Ehen, sondern auch eine Kindheit voller Gewalt liegen unter anderem hinter ihr. In einem Interview verriet sie nun, ob ihre schwere Vergangenheit immer noch an ihr nagt. 

Michelle: Ihre turbulente Vergangenheit

Schon oft musste Michelle in ihrem Leben stark sein und sich aus einem tiefen Loch wieder befreien. Angefangen mit ihrer Kindheit, in der sie viel Gewalt ihres Vaters und allerlei Alkohol-Eskapaden ihrer Mutter erlebte. Nachdem die Sängerin kurzzeitig bei einer Pflegefamilie unterkam, zog sie schließlich bei der neuen Familie ihres Vaters ein. Die schrecklichen Erlebnisse, die die heutige 50-Jährige vorher erleben musste, haben sie für ihr Leben geprägt. Depressionen und ein Suizidversuch waren die Folge. Es hat lange gedauert, bis die "Nicht verdient"-Interpretin die Geschehnisse verarbeitet hat.

Dazu kommt noch Michelles unglückliches Händchen für Männer. Sowohl ihre Ehe mit Albert Oberloher, also auch jene mit Josef Shitawey waren nicht für die Ewigkeit bestimmt. Des Weiteren machten ihre Liaisons, wie beispielsweise mit Matthias Reim, sie auf Dauer nicht glücklich. Mittlerweile hat sie sich vorgenommen, ihr Beuteschema zu ändern, um in Zukunft ein wenig mehr Glück zu haben. 

Michelle: Immer mit Blick nach vorne

Nach so vielen Rückschlägen ist es ein Wunder, wie aus Michelle solch eine Powerfrau geworden ist, die sich von nichts und niemanden unterkriegen lässt. Womöglich hat dies damit zu tun, wie viel Raum sie der Vergangenheit in ihrer Zukunft gibt. In einem Interview mit "Schlager.de" offenbarte sie vor Kurzem, dass sie das Geschehene nie vergessen wird, sich aber ausschließlich auf ihre Zukunft konzentriert:

Ich bin ein Mensch, der nicht zurückschaut - sondern nach vorne.

Michelle weiß, dass sie, insbesondere auf ihre Liebschaften bezogen, an mancher falschen Entscheidung selbst schuld war. So sagt sie im Interview, dass sie "natürlich viele Dinge anders" hätte machen können, trotzdem hinter jeder ihrer Entscheidungen zu einhundert Prozent steht:

Ich glaube, dass jede Situation und alles im Leben, egal wie hoch und wie tief die Situationen auch waren für mich, genauso richtig waren.

Richtig so, Michelle!

Verwendete Quellen: Schlager.de; Heute Woche

Lade weitere Inhalte ...