Dschungelcamp-SpecialDschungelcamp-Special

Kader lästert im Dschungelcamp "Honey ist bei mir unten durch"

Verschwören sich die Camper gegen Alexander Keen?

Kader Loth (l.) kann Kader Loth und Florian Wess machen ihrem Ärger über Muss Alexander

Wichtigtuerei, peinliche Flirts und nervige Ausreden - Alexander Keen, 34, macht sich mit seiner Art keine Freunde im "Dschungelcamp". Spätestens nach seinem Rückzieher bei einer Gruppen-Challenge schütteln TV-Zuschauer und Dschungel-Kompanen den Kopf über "Honey". Nun lassen sich Kader Loth, 44, und Florian Wess, 36, über das Männermodel aus...

Kader Loth und Florian Wess genervt von "Honey"

Nach dem überraschenden Dschungel-Aus für Gina-Lisa Lohfink fehlt "Honey" offenbar der Anschluss zur Gruppe. Hatte der Schönling sich in den letzten Tagen noch mit der Ex-"GNTM"-Kandidatin eng ans Lagerfeuer gekuschelt, so steht er nun ganz alleine da. Bei seinen Mitbewohnern stößt der Macho jedoch auf wenig Verständnis. Im Gegenteil: Wenn "Honey" nicht gerade vor einer Dschungelprüfung über seine Wehwehchen jammert, stiftet er bei Kader Loth und Co. für Unruhe.

Ich bin gespannt, wen der Honey sich jetzt aussucht zum Flirten,

flüstert Florian witzelnd Kader ins Ohr. Die ist jedoch nicht zum Scherzen aufgelegt und redet sich in Rage:

Du hast das gestern gar nicht mitbekommen, wir hatten gestern eine kleine Auseinandersetzung mit Marc, da hat er sich im Ton mir gegenüber vergriffen und da hat Honey ihn gleich unterstützt. Wenn jemand einen blöd von der Seite anmacht, dann unterstützt man diese Person doch nicht. Dann hält man sich da raus

Florian: "Er nimmt keine Rücksicht auf Verluste"

Der 36-Jährige kann ihr nur zustimmen und wettert, was für ein "falscher Typ" "Honey" sei.

Seit gestern ist "Honey" bei mir unten durch, menschlich. Er hat sich so eingeschleimt bei Marc. Er will immer punkten, egal ob das andere Menschen verletzt oder nicht. Er nimmt keine Rücksicht auf Verluste.

Dass die beiden mit Alexander Keen alias "Honey" nicht mehr auf einen Nenner kommen, ist wohl nun auch dem letzten TV-Zuschauer deutlich geworden. Kann sich der 34-Jährige mit seiner unbeliebten Art noch im Dschungelcamp halten - oder ist er bereits der Nächste, der das australische Outback verlassen muss?