Seltener Moment bei DSDS: Dieter Bohlen plaudert über seine Tochter

Der knallharte Pop-Titan zeigte sich gestern von einer ganz anderen Seite!

Dieter Bohlen zeigte sich gestern von einer ganz anderen Seite. Am Strand Normalerweise kennt man Dieter Bohlen nur als knallharten Pop-Titanen.

Die Kandidatinnen und Kandidaten bei „DSDS“ haben es gut, könnte man meinen. Vor traumhafter Kulisse auf Jamaica performten sie in Gruppen jeweils einen Hit vor der Jury. Dabei gab es einen Moment mit enormen Seltenheitswert. Denn „DSDS“-Jury-Urgestein Dieter Bohlen, 62, begann plötzlich von seiner Tochter zu plaudern...

 

Bohlen wird privat

Wow, sowas gibt es tatsächlich selten. In all den Jahren von „Deutschland sucht den Superstar“ hat Dieter Bohlen so gut wie nie von seinem Familienleben erzählt. Die Wahrung seiner Privatsphäre ist dem Juror enorm wichtig. Umso überraschter war man gestern als der Pop-Titan plötzlich anfing von seiner Tochter zu erzählen. Urplötzlich wurde aus dem knallharten Juror der liebevolle Familienvater. Was war passiert?

Das Lieblingslied seiner Tochter

Als Kandidatinnen den Song „Let it go“ aus dem Disney-Klassiker „Frozen“ vorsingen mussten, wurde Dieter Bohlen wohl unwillkürlich an seine eigene Tochter erinnert, denn plötzlich platzte es aus ihm heraus:

Das ist das Lieblingslied meiner Tochter. Die sieht zu und sagt, ob es gut war!

Die Melodie hatte beim Pop-Titan offenbar unweigerlich Erinnerungen an sein kleines Mädchen zu Hause geweckt. Den Kandidatinnen half das allerdings wenig: Rhythmus und Timing waren mangelhaft und so kam Bohlen schnell zu seinem Urteil:

Meine Tochter singe es und die ist vier: Sie singt es besser.

Da kam ganz offensichtlich der stolze Papa in Dieter Bohlen durch. Solche Momente sind selten bei "DSDS". Schön den oftmals harten Juror auch von seiner weichen Seite erleben zu dürfen.