"Let's Dance"-Favorit? Gil Ofarim rührt zu Tränen

Der Sänger und Profi-Tänzerin Ekaterina Leonova konnten mit ihrem Contemporary 30 Punkte absahnen!

Heiß, heißer, Gil Ofarim, 34! Schon in der letzten Show von "Let's Dance" konnte der Sänger gemeinsam mit Tanzpartnerin Ekaterina Leonova satte 30 Punkte absahnen. Da erklärt es sich fast von selbst, dass die Erwartungen der Jury gestern (31. März) besonders hoch waren - und sie wurden nicht enttäuscht. Denn Gil Ofarim sorgte mit seinem Contemporary zu "Zombie" nicht nur für Standing Ovatons, sondern rührte sogar zu Tränen!

 

Erneut 30 Punkte

Wow! Wenn das keine Wahnsinns-Performance war, dann wissen wir auch nicht mehr. Gil Ofarim und Profi-Tänzerin Ekaterina Leonova schafften gestern das Unmögliche: Schon wieder erreichten sie die Höchstpunktzahl von 30 Punkten - und das in der dritten Live-Show! Bereits letzte Woche überzeugten sie die Jury mit ihrem heißen Salsa und erreichten ebenfalls die volle Punktzahl.

Gil Ofarim begeistert Jury

Erst ganz zum Schluss trat das Tanz-Duo auf das Parkett, um einen gefühlvollen Contemporary zu einer Cover-Version von "Zombie" zu tanzen. Mit ihrer Performance rührten Gil Ofarim und Ekaterina Leonova die Jury zu Tränen: "Für mich war das der beste Contemporary-Tanz, den ich je bei 'Let's Dance' gesehen habe, schwärmt Jorge González. Auch Co-Jurorin Motsi Mabuse kann sich dem nur anschließen:

Wir haben den ganzen Abend darauf gewartet und ihr habt nicht enttäuscht. Das war ein magischer Moment bei 'Let's Dance',

Besonders gespannt warteten wohl alle auf das gefürchtete Urteil von Chefjuror Joachim Llambi, doch auch er hatte an der Performance der beiden absolut nichts auszusetzen - ganz im Gegenteil. Das sonst so knallharte "Let's Dance"-Urgestein lobte die Performance in den höchsten Tönen: "Das war großes Kino. Das hat uns alle mitgenommen".

Standing Ovations und Tränen

Doch nicht nur die Juroren und das Publikum hatte mit den Tränen zu kämpfen, sondern auch bei Gil Ofarim und Ekaterina selbst. Kurz nach ihrem Auftritt lag sich das Tanzpaar einen innigen Moment lang in den Armen. Doch was war der Grund für die großen Emotionen? Der 34-Jährige erklärte wenig später, dass es in dem Song "Zombie" um einen Terroranschlag in Irland gehe, bei dem zwei Kinder ums Leben gekommen seien:

Der Song ist eine Metapher für die Sinnlosigkeit von Gewalt und Kriege. Für mich als Vater zweier Kinder ist es schwer zu ertragen, sich das während der Choreographie vorstellen zu müssen,

so Gil.

Es erklärt sich fast von selbst, dass Gil Ofarim und Ekaterina bei so einem Jury-Urteil mit 30 Punkten belohnt werden mussten. Für viele gilt der 34-jährige Sänger und Schauspieler schon jetzt als heißer "Let's Dance"-Favorit. Glaubst Du, dass Gil Chancen auf den Sieg hat? Stimme unten ab!

"Let's Dance", immer freitags, 20:15 Uhr auf RTL.

Glaubst du, dass Gil Ofarim Chancen auf den "Let's Dance"-Sieg hat?

%
0
%
0