Nach „Let’s Dance“: So stolz ist Pietro Lombardi auf seine Sarah

Der Sänger ist begeistert von der Leistung seiner Liebsten!

Sarah Lombardi tanzt sich mit ihrem Partner Robert Beitsch eine Runde weiter. Pietro Lombardi unterstützt seine Sarah und teilt auf Facebook seine Freude über ihr Weiterkommen. Sarah Lombardi ist eine Runde weiter. Ihr Pietro ist stolz auf seine Frau.

Die Sendung ist längst vorbei, aber Pietro Lombardi, 23, ist noch immer total stolz auf seine Frau Sarah, 23. Die präsentierte sich gestern bei „Let’s Dance“ als neunziger Jahre Barbie und konnte damit nicht nur ihren Liebsten, sondern auch das Publikum überzeugen und kam eine Runde weiter. Auf Facebook teilte der Sänger seine Freude und seinen Stolz über Sarah Lombardis Sieg.

 

Vor dem Sieg noch ein Malheur

Das Motto der gestrigen Show waren die Neunziger Jahre. Passend dazu tanzte Sarah mit ihrem Partner Robert Beitsch, 24, einen Cha Cha Cha zu „Barbie Girl“ von Aqua. Ihrem Robert passierte dabei ein kleines Missgeschick wie Moderator Daniel Hartwich, 37, nebenbei bemerkte:

Dein Hosenstall ist offen!

Natürlich um keinen lockeren Spruch verlegen, fügte er hinzu:

Vielleicht gibt Jorge ja ein paar Punkte mehr, wenn du ihn wieder aufmachst.

Neunziger Jahre Barbie

Das will Pietro Lombardi wohl besser überhört haben. Er teilte noch heute auf seiner Facebook-Seite, wie stolz er auf seine Sarah ist. Schon gestern kurz nach der Sendung lobte er seine Frau in einem kurzen Video auf Facebook und teilte seine Freude mit den Fans:

 

 

Sarah ist weiter :) glücklich

Posted by Pietro Lombardi on Freitag, 8. April 2016

 

Sarah hat es geschafft. Ich glaub sie ist glücklich, ich bin auch glücklich!

Und der Sänger scheint aus dem Schwärmen gar nicht mehr herauszukommen, auch wenn er zugibt, dass die Tanzwelt nicht gerade zu seinem Spezialgebiet zählt:

Ich habe zwar keine Ahnung vom Tanzen, aber ich finde dass sie es sehr, sehr, sehr, sehr schön gemacht hat.

So viel Liebe und Unterstützung gönnt man Sarah von Herzen. Dieser Zuspruch von ihrem Liebsten, wird sie sicherlich auch in der nächsten Sendung wieder ganz weit nach vorne bringen.