CC Creams: Mit diesem Beauty-Wunder brauchst du keine Filter mehr

Schluss mit Rötungen und einem fahlen Teint!

Unsere Haut muss ganz schön viel aushalten. Durch die eisige Kälte und trockener Heizungsluft sind trockene Stellen und Rötungen oftmals die Folge. Das muss aber nicht sein! Mit CC Creams zauberst du dir in Sekunden einen frischen und gleichmäßigen Teint …

Was sind CC Creams?

Vermutlich hast du schon mal was BB und CC Creams gehört. Aber der Unterschied ist dir bis heute nicht klar? Wir klären dich auf! Im Prinzip sind CC Creams eine Weiterentwicklung von BB Creams, da sie noch zusätzliche Aufgaben übernehmen. So steht das "CC" für "Color Correction" und kann zum Beispiel Rötungen oder Pigmentflecken kaschieren. Das Ergebnis: einen frischer und gleichmäßiger Teint

 

 

Außerdem versorgen die CC Creams deine Haut mit Feuchtigkeit, was sie im Winter unbedingt braucht. Aufgrund ihres Lichtschutzfaktors kann die getönte Tagescreme lichtbedingte Hautalterung stoppen.

Kurzum: Die CC Cream soll deinen Hautton dauerhaft verbessern und feine Linie und kleine Fältchen langfristig mindern

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Mary Kay (@marykayus) am

 

Für wen eignen sich CC Creams? 

Im Prinzip eignet sich das Beauty-Wunder für jeden Hauttyp, da es ideal ist, um kleinere Probleme auszubessern. Zudem profitieren sowohl normale, trockene als auch fettige und Mischhaut von dem Alleskönner. Schließlich braucht jeder eine effektive Anti-Aging-Pflege und einen guten UV-Schutz. Und genau diese Aufgaben erfüllen CC Creams. So wird trockene Haut beispielsweise mit jeder Menge Feuchtigkeit versorgt. 

Selbst wenn du zu Hautunreinheiten neigst, ist eine CC Cream perfekt. Rötungen und Mitesser werden ganz einfach abgedeckt, ohne die Poren zu verstopfen.

Insbesondere Frauen ab 30 sollten den Beauty-Allrounder in ihre tägliche Schönheitspflege integrieren. 

Mit diesen 3 CC Cream ersetzt du jeden Filter 

1. "Complexion Rescue" von bareMinerals

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von bareMinerals (@bareminerals) am

 

Ein Must-have für alle Ladies mit trockener Haut: Die getönte Feuchtigkeitscreme von bareMinerals hält die Haut mithilfe mineralischer Elektrolyte feucht und verhindert so das Austrocknen. Dank der mittleren Deckungskraft wird das Ergebnis besonders natürlich. 

Laut Beauty-Brand darfst du dich über eine frische, strahlende und jugendlich aussehende Haut freuen. Da das CC-Cream-Sortiment satte 16 Nuancen umfasst, könne das Beauty-Produkt perfekt mit deiner Haut verschmelzen. 

Hier kannst du den Filter-Ersatz für ca. 30 Euro shoppen

2. "Cellularose Moisturizing CC Cream" von By Terry

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von BY TERRY (@byterryofficial) am

 

Mit der CC Cream von By Terry soll deine Haut direkt praller aussehen. Gleichzeitig werden sämtliche Probleme kaschiert, sodass du dich über ein makelloses Finish freuen kannst. Dank der Colour-Control-Technologie werde dein Teint mit zarten Rosétönen zum Strahlen gebracht. 

Ein weiterer Pluspunkt: Da die Creme auf Rosenessenz basiert, könne der Prozess der Hautalterung verlangsamt werden. Das liegt unter anderem daran, dass die Essenz freie Radikale bekämpfen könne. 

Hier kannst du den Foto-Filter-Ersatz für ca. 67 Euro shoppen

3. "Moisture Surge CC Cream" von Clinique

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Clinique (@clinique) am

 

Warum sparen wir uns mit der "Moisture Surge CC Cream" von Clinique einen Foto-Filter? Nun, die Creme korrigiert laut Hersteller umgehend Rötungen. Gleichzeitig bringe sie deinen Teint nicht nur zum Leuchten, sondern sorge auch für eine frische und rosige Gesichtsfarbe. 

Ein weiterer Pluspunkt: Damit deine Haut nicht austrocknet, spendet die Creme noch ausreichend Feuchtigkeit. 

Hier kannst du den Filter-Ersatz für ca. 34 Euro shoppen

So findest du die richtige CC Cream passend zu deinem Hautton

Wenn du eine richtig gute CC Cream kaufst, passen sich die Farbpigmente den individuellen Hautton an. Einige Hersteller haben ihre Produkte aber auch mit "hell", "mittel" und "dunkel" gekennzeichnet. 

Falls du also von Natur aus eher blasser bist, eignen sich hell bis mittel getönte Tagescreme. Du hast immer einen sonnengeküssten Teint? Dann greife am besten zu einem mittel bis dunklen Teint-Optimierer aus Tube. 

1. Sans Soucis " CC Cream", hier für ca. 24 Euro shoppen
2. Bourjois "123 Perfekt CC Cream", hier für ca. 8 Euro shoppen
3. L'Oréal Paris "Nude Magique CC Cream", hier für ca. 9 Euro shoppen
4. Mary Kay "CC Cream", hier für ca. 23 Euro shoppen

So trägst du die getönte Tagescreme richtig auf 

Beim Auftragen der CC Cream solltest du dich ans Beauty-Layering halten, wo du eine bestimmte Reihenfolge bei der Schönheitspflege beachten solltest. 

Neben dem Reinigen und Klären mit einem Gesichtswasser darf auch das Verwöhnprogramm mit einem Anti-Aging-Serum nicht fehlen. 

Falls du sehr trockene Haut hast, folgt als nächster Schritt eine Feuchtigkeitscreme und erst dann trägst du die CC Cream auf. Verteile eine kleine Menge mit dem Finger oder einem Make-up-Schwamm von innen nach außen auf den Gesicht. 

Was sind BB Creams?

Unter einer BB Cream versteht man einen "Beauty Balm" oder "Blemish Balm" – also ein Schönheits- und Makelbalsam, der deine Haut im Nu verschönert. Die Cremes sind wahre Allrounder, die deine Haut optimal mit Feuchtigkeit versorgen und vor UV-Strahlen schützen. Der tolle Nebeneffekt: Sie funktionieren wie ein Make-up und decken sämtliche Hautprobleme ab, ohne die Maskeneffekt. Viel eher fühlt sie die getönte Tagescreme wie eine Hautpflege an. 

 Einige Produkte enthalten auch Anti-Aging-Wirkstoffe wie Antioxidantien, sodass Falten keine Chance haben. 

1. Garnier "Hautklar BB Cream, Anti-Unreinheiten", hier für ca. 8 Euro shoppen
2. L’Oréal Paris "Glam Nude 5-in-1 BB Cream Blemish Balm", hier für ca. 10 Euro shoppen
3. Noreva "Exfoliac BB Crème", hier für ca. 13 Euro shoppen

Was ist der Unterschied zwischen BB und CC Creams?

Im ersten Moment scheinen BB und CC Creams ein und dasselbe Beauty-Produkt zu sein, da sie das Hautbild perfektionieren. Dennoch gibt es ein paar kleine Unterschiede. Während die BB Creams vor allem für unkomplizierte Hauttypen geeignet sind, zählen CC Creams als nächste Stufe der Gesichtspflege. Sie sind also quasi eine Erweiterung der BB Creams.

Denn CC Creams reduzieren Rötungen und korrigieren den Hautton langanhaltend. Die Inhaltsstoffe sind dafür entwickelt, die Haut langfristig zu verbessern. Rote Stellen und Pigmentflecken verschwinden nach und nach dank der CC Cream.

Kurzum: CC Creams legen den Schwerpunkt mehr auf die Inhaltsstoffe und weniger auf die Deckkraft wie BB Creams. Zu guter Letzt steht bei den CC-Produkten die Anti-Aging-Komponente im Vordergrund. 
 

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Die 10 besten Primer für jedes Bedürfnis

Die besten Foundations für trockene Haut