HaarspülungTest: Das sind die 5 besten Conditioner

Haarspülung im OK! Test: Das sind die 5 besten Conditioner

Bei trockenem, geschädigtem, aber auch dickem Haar hilft nur eins: eine Haarspülung. In Sekunden werden spröde Spitzen wieder geschmeidig. Wir haben den großen OK! Test gemacht und die 5 besten Conditioner gefunden. 

© iStock
Hier findest du 5 Haarspülungen, die die OK!-Redaktion überzeugt haben. 

OK! Test: Das sind die 5 besten Haarspülungen 

1. Friseur-Produkt: "Frizz Ease Wunder-Reparatur" von John Frieda

Wer bei jeder Haarwäsche das "Wie-frisch-vom-Friseur-Gefühl" erleben möchte, der ist bei der "Frizz Ease Wunder-Reparatur" von John Frieda genau richtig. Die Haarspülung eignet sich hervorragend für widerspenstiges und geschädigtes Haar. 

Argan-, Kokos- und Moringa-Öl reparieren die trockenen Spitzen und bekämpfen die Haarschäden auf wundersame Weise. Selbst Frizz gehört nach der Spülung der Vergangenheit an. Insgesamt werden oberflächliche Schäden um bis zu 75 Prozent rückgängig gemacht. 

Darum überzeugt der Conditioner: "Alleine wegen des Dufts lohnt es sich, die Haarspülung zu kaufen. Aber auch das Pflegeerlebnis kann sich sehen lassen. Direkt ab der ersten Anwendung fühlt sich das Haar weich und geschmeidig kann. Zudem hinterlässt der Conditioner einen wunderschönen Glanz, sodass die Mähne direkt gesünder aussieht. Bei regelmäßiger Anwendung werden Haarschäden reduziert und zukünftige verhindern. Von mir gibt es daher einen klaren Daumen hoch"

so das Fazit von OKmag.de-Redakteurin Ramona.

Hier kannst du die Haarspülung für ca. 6 Euro shoppen.

2. Naturkosmetik: "Feuchtigkeitsspülung" von Sante Naturkosmetik

Fans der Naturkosmetik kommen bei der "Feuchtigkeitsspülung" von Sante Naturkosmetik voll auf ihre Kosten. Trockenes und sprödes Haar erhält einen intensiven Feuchtigkeitsboost, sodass es intensiv gepflegt wird. Zudem bietet der Conditioner einen effektiven Schutz vor dem Austrocknen. Das ist der Formel mit Bio-Mango und Bio-Aloe-Vera zu verdanken, die einen beruhigenden Frische-Booster bieten. 

Zeitgleich wird das Haar spürbar weicher und leichter kämmbar. Selbst ein Anti-Frizz-Effekt ist geboten. 

Darum überzeugt der Conditioner: "Die Spülung von Sante begeistert mit einem angenehmen, natürlichen Mango-Duft. Die cremige Textur lässt sich leicht im Haar verteilen und macht es spürbar geschmeidig. Da ich längere Haare habe, ist mir sehr positiv die leichtere Kämmbarkeit aufgefallen. Insgesamt fühlen sich die Längen gesund und kräftigt an",

schwärmt Ramona.

Hier kannst du die Haarspülung für ca. 4 Euro shoppen.

© PR

3. Allrounder-Spülung: "Garnier Fructis Pflegendes Banana Hair Food"

Ein weiterer Favorit der OK! Redaktion ist die "Garnier Fructis Pflegendes Banana Hair Food". Das Besondere an diesem Produkt: Es ist ein praktischer 3-in-1-Allrounder. Du kannst die Haarpflege sowohl als Spülung als auch als Maske oder Leave-in-Cream benutzen. Je nachdem, wie strapaziert deine Spitzen sind, kannst du Trockenheit den Garaus machen. 

Die leichte Textur zieht sofort ein und pflegt hungriges Haar intensiv. Die vegane Formel enthält zu 98 Prozent Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs und ist frei von Silikonen. 

Darum überzeugt der Conditioner: "Ich bin ein riesiger Fan von der Hair Food, da sie vielseitig angewendet werden kann. Für eine SOS-Pflege ist die klassische Spülung perfekt. Mein Haar ist top-gepflegt und sah einfach nie besser aus.  Einmal wöchentlich habe ich mir noch eine Kur gegönnt, um die trockenen Spitzen intensiv mit Feuchtigkeit zu versorgen. Wer den Duft von Bananen liebt, der sollte die 3-in-1-Haarpflege unbedingt als Leave-in-Cream benutzen – so duftet das Haar den ganzen Tag herrlich!"

Hier kannst du die Haarspülung für ca. 4 Euro shoppen.

4. Feste Haarpflege: "Fester Conditioner" von Foamie

Im OK!-Redaktionstest sollte natürlich auch die Nachhaltigkeit nicht vergessen werden. Daher haben wir auch einen festen Conditioner unter die Lupe genommen – und zwar den von Foamie. Die Spülung in Seifen-Form ist speziell für trockenes Haar und spendet den Längen dank Aloe intensive Feuchtigkeit. Die enthaltenen Haferproteine hydratisieren die Haare ebenfalls und sorgen obendrein für mehr Glanz. 

Ein weiterer Vorteil: Mit jeder festen Haarpflege sparst du bis zu zwei Plastikflaschen und tust somit etwas Gutes für die Umwelt. 

Darum überzeugt der Conditioner: "Ich liebe feste Haarpflegen, da sie einfach x-Mal ergiebiger sind, als gewöhnliche Spülungen. Gefühlt halten sie einfach ewig. Sie hinterlassen ein angenehmes Haargefühl und versorgen trockene Spitzen mit nötiger Feuchtigkeit. Von meiner Friseurin habe ich sogar ein Lob bekommen, wie gesund meine Länge aussehen. Von mir gibt es daher eine klare Kaufempfehlung",

so Okmag-Redakteurin Ramona. 

Hier kannst du die feste Haarspülung für ca. 5 Euro shoppen.

5. Leave-in-Conditioner: "Coconut Miracle Oil Air Dry Cream" von OGX

Eine klassische Spülung ist die "Coconut Miracle Oil Air Dry Cream" von OGX nicht, denn sie wird nicht ausgespült. Dennoch ist es eine intensive Pflege, die dabei hilft, das Haar zu stärken und pflegen. Das enthaltene Kokosnuss-Öl, das mit Aminosäuren angereichert ist, trägt zum Aufbau von Proteinen bei.

Tiare-Essenz, auch bekannt als Monoi-Öl, hilft dabei, alte Haarschäden zu beseitigen und neue Schäden vorzubeugen. Abgerundet wird die Leave-in-Cream mit Vanilleschoten-Extrakt, der das Haarwachstum fördert. Einem natürlichen, flexiblen Halt ohne Frizz steht somit nichts mehr im Wege!

Darum überzeugt der Conditioner: "Mein Fazit? Ich wurde von der ′Miracle Air Dry Cream′ nicht enttäuscht! Meine Haare hatten nach dem Trocknen ein schönes Volumen und saßen perfekt. Meine Naturwellen kamen gut zur Geltung und hatten einen leichten Glanz. Selbst am nächsten Tag hatten meine Haare einen guten Halt und sahen super aus. Ich kann die Styling-Creme für alle empfehlen, die sich einen mühelosen Look samt seidig-weichem Gefühl wünschen."

Hier kannst du die Leave-in-Haarspülung für ca. 9 Euro shoppen.

Anwendung: So benutzt du eine Spülung richtig 

Wasche deine Haare wie gewohnt und wringe das nasse Haar gut aus. So kann der Conditioner besser aufgenommen werden. Massiere nun eine walnussgroße Menge der Spülung in die Längen ein. Trage sie am besten ab den Ohren bis in die Spitzen auf. Der Ansatz wird ausgespart, da dieser nur unnötig beschwert werden kann. Es fehlt dann nicht nur an Volumen, sondern es kann auch ein fettiger Ansatz die Folge sein. 

Im Gegensatz zu einer Haarkur muss die Spülung nicht lange einwirken. Schon nach wenigen Sekunden kannst du sie wieder ausspülen. Achte darauf, dass wirklich alles ausgespült wird, sonst könnte die Mähne strähnig wirken.  

Verwendete Quellen: Test, PR, Freundin

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...