Nagellack-Trends 2021: Chrome Nails sind diesen Winter voll angesagt

So funktioniert die glamouröse Metallic-Maniküre

Mit großen Schritten gehen wir auf den Dezember zu und das bedeutet: Es wird wieder glamourös und festlich. Nicht nur unser Make-up erstrahlt dann wieder mit Glitzer-Partikeln, auch unsere Maniküre erhält einen funkelnden Anstrich. Diesen Winter zählen sogenannte Chrome Nails zu den größten Nagellack-Trends.

Was sind Chrome Nails?

In den USA gehören Chrome Nails schon lange zu den größten Nagellack-Trends. Nun hat die glamouröse Maniküre auch unsere Nagelstudios erobert. Durch verschiedene Verfahren, wie Nail Powder, spezielle Gel-Lacke, die unter UV-Licht aushärten oder Nagelfolie, entsteht der Glamour-Anstrich. Wer den ultimativen Wow-Effekt möchte, der kann dann noch zusätzlich Glitzer-Partikeln hinzufügen. 

Aber keine Sorge! Du musst nicht direkt einen Termin im Beauty-Salon ausmachen, du kannst die Chrome Nails auch mit dem richtigen Equipment ganz easy zu Hause gestalten. 

Chrome Nails selber machen: So zauberst du dir die Metallic-Maniküre 

Um deinen Nägeln einen Chrome-Anstrich zu verpassen, brauchst du einen dunklen Base Coat (hier für ca. 3 Euro shoppen), Nail Powder in deiner Lieblingsfarbe und einen transparenten Top Coat (hier für ca. 2 Euro shoppen). Und so geht′s

1. Trage als Erstes den Base Coat auf. Je dunkler dieser ausfällt, desto mehr kommt der spiegelnde Effekt zur Geltung.

2. Lass den Nagellack ca. eine Minute trocknen. Danach kannst du das Nail Powder mit der Hand auf den Nagel tupfen. Sobald alle Nägel den Chrome-Look erhalten haben, wird das restliche Puder entfernt. Benutze dafür am besten einen Pinsel. Für den Feinschliff solltest du den Chrome-Nagel mit den Fingern glatt streichen.

3. Im letzten Schritt trägst du den Top Coat auf, um die Chrome Nails zu versiegeln.

Hier kannst du Nail Powder shoppen:

1. BISHENGYF "Roségold Chrome Glitzerpuder" hier für ca. 10 Euro shoppen
2. Voxury "Nagelpuder-Set"hier für ca. 10 Euro shoppen
3. AIMEILI "Glitzerpuder"hier für ca. 13 Euro shoppen

Ein Tipp: Statt Nail Powder kannst du auch einfach einen Nagellack mit Metallic-Finish auswählen. Trage dafür zuerst einen Base Coat auf – der darf gerne transparent sein. Anschließend folgt der metallische Nagellack und zu guter Letzt folgt die Versiegelung mit einem Top Coat. 

Die schönsten Metallic-Nagellacke zum Nachshoppen:

 

 

 

Verwendete Quellen: dm, InStyle

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Artikel enthält Affiliate-Links