Selbstbräuner: In 3 Schritten zum sommerlichen Teint

So haben Streifen keine Chance

Nicht nur nach dem Urlaub wollen wir eine schön gebräunte Haut, das ganze Jahr über hätten wir gerne einen Teint wie von der Sonne geküsst – und gerade jetzt, wo wir endlich wieder unsere Sommerkleider tragen können. Mit Selbstbräuner ist das kein Problem. Wir verraten dir, wie du dir in nur wenigen Schritten eine sommerliche Haut zauberst. 

So wirkt Selbstbräuner 

Falls du dachtest, dass alle Selbstbräuner gleich sind, dann hast du dich geirrt. Denn die Urlaubsbräune aus der Tube wirkt aufgrund der verschiedenen Wirkstoffe unterschiedlich. Wir verraten dir, wie sich die Tanning-Produkte unterscheiden.

In den meisten Selbstbräunern findest du den Wirkstoff Dihydroxyaceton, kurz DHA genannt, der deine Haut braun färbt. Schon nach drei bis fünf Stunden kannst du erste Ergebnisse sehen und dich mehrere Tage über den sommerlichen Teint freuen. 

Du möchtest möglichst schnell einen gebräunten Teint haben? Dann solltest du auf getönte Lotions setzen. Die wirken ähnlich wie ein Make-up, sprich, die Farbe wird nur oberflächlich auf die Haut gecremt und zaubert dir binnen Sekunden einen optischen Bräunungseffekt. Genauso leicht, wie der Fake Tan aufgetragen wird, kann man ihn abends auch entfernen – und zwar wäschst du ihn einfach mit Wasser ab.

Da bekanntlich alle guten Dinge drei sind, gibt es noch einen weiteren Wirkstoff in Selbstbräunern, der die natürliche Bräunung der Haut beschleunigt. Die sogenannten "Tan Optimizer" wirken dank natürlicher Öle wie zum Beispiel Beta-Caotin. Das regt die Melanin-Produktion im Körper an, die dir einen sonnengeküssten Glow zaubert.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von St.Tropez (@sttropeztan) am

 

Wie findet man den richtigen Selbstbräuner-Ton?

Selbstbräuner sind stets mit der Kennzeichnung "Light", "Medium" und "Dark" versehen. Wenn du dich für die  Nuance passend zu deinem Hauttyp entscheidest, liegst du genau richtig. Daher gilt: Hast du eine eher hellere Haut, kannst du dir ruhig eine leichte bis mittlere Bräune aus der Tube kaufen. Wenn du hingegen von Natur aus einen dunkleren Teint hast, passen ein mittlerer bis dunklerer Ton. 

 

 

In 3 Schritten zum perfekten Selbstbräuner 

1. Vorbereitung ist alles

Für eine streifenfreie Bräune ist eine gründliche Vorbereitung das A und O. Nur mit einer glatten Oberfläche kannst du ein gleichmäßiges Ergebnis erzielen. Daher gilt: Peelen, peelen, und nochmals peelen! 

Jayne Cooper von der Beauty-Brand St. Tropez rät, auf Peeling-Produkte, die Öl enthalten, zu verzichten. Denn sie hinterlassen einen Film auf der Haut und so kann der Selbstbräuner nicht gleichmäßig in die Haut einziehen.

Ein weiterer Tipp: "Immer in kreisenden Bewegungen auftragen. Und achte besonders auf deine Ellenbogen, Knie, Knöchel und Dekolleté."

Dann geht es den Härchen an den Kragen: Jede Haarentfernung sollte 24 Stunden vor dem Bräunen durchgeführt werden. So hat die Haut ausreichend Zeit, sich zu beruhigen und eventuelle Schnitte sind dann abgeheilt. 

Ein weiterer Tipp: Falls du vor dem Benutzen des Selbstbräuners duschen gehst, solltest du dich zum Schluss unbedingt kalt abbrausen. Dadurch werden die Poren geschlossen und verstopfen nicht so leicht. 

Verzichte am Tag des Tannings unbedingt auf Bodylotion, Deo und Parfum, da sie sich wie ein Film auf die Haut legen. 

St. Tropez " Tan Enhancing Body Polish Peeling", hier für ca. 13 Euro shoppen

2. Selbstbräuner richtig auftragen

Nun geht es ans Eingemachte: Bevor du den Selbstbräuner aufträgst, empfiehlt Jayne Cooper, auf die trockenen Hautstellen wie Hände, Ellenbogen und Knie eine Feuchtigkeitscreme aufzutragen. Blondinen sollten zudem eine leichte Schicht Creme auf den Haaransatz und Augenbrauen geben, damit diese nicht ebenfalls eingefärbt werden. 

Dann kannst du endlich den Selbstbräuner auftragen. Am besten nimmst du einen speziellen Tanning-Handschuh zur Hilfe. Zum Schluss kannst du mit dem Handschuh die Rückstände noch über Handrücken und Finger streifen. 

1. St. Tropez " Self Tan Classic Bronzing Mousse", hier für ca. 29 Euro shoppen
2. St. Moritz "Selbstbräunungsmousse inkl. Tanning-Handschuh", hier für ca. 11 Euro shoppen

3. No-Gos nach dem Eincremen

Nachdem du deinen Body mit Selbstbräuner eingecremt hast, solltest du dich auf keinen Fall direkt wieder anziehen. Lass das Produkt unbedingt trocknen. Warte am besten mindestens eine halbe Stunde.

Zudem solltest du auch circa sechs bis acht Stunden warten, bis du Sport treibst oder duschst. Wasser und Schweiß können nämlich deine Bräune fleckig werden lassen. Trage das Tanning am besten am Abend auf, dann erwachst du mit einem sommerlichen Teint. 

In den darauffolgenden Tagen kannst du deine Haut mit einer ölfreien Bodylotion eincremen. Die spendet nicht nur Feuchtigkeit, sondern bindet auch die Farbstoffe in der Haut und verhindert Bräunungsstreifen. 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Candice Swanepoel (@angelcandices) am

Die besten Tipps für Gesichtsbräuner 

Falls du auch dein Gesicht mit Selbstbräuner bearbeiten möchtest, dann solltest du folgende Dinge beachten: So ist es sinnvoll, Produkte zu benutzen, die speziell für das Gesicht geeignet sind. Neben Cremes gibt es zum Beispiel auch Selbstbräunungstücher, mit denen du dir ganz schnell einen sonnengeküssten Teint verpassen kannst. 

Ein weiterer Tipp: Mit Gesichtsbräuner solltest du besonders sparsam umgehen. Sollte es nämlich zur Tanning-Panne kommen, lässt sie sich nicht so schnell verstecken. Trag daher zuerst eine dünne Schicht Selbstbräuner auf, lass ihn kurz einwirken und trage anschließend eine dicke Schicht deiner normalen Tagescreme auf. So verhinderst du allzu krasse Übergänge zwischen Gesicht, Hals und Dekolleté

1. Comodynes "Selbstbräunungstücher Natural & Uniform Color", 8er-Pack hier für ca. 10 Euro shoppen
2. Vitabay "One Week in Ibiza Instant Face Bronzer", hier für ca. 13 Euro shoppen

Was tun bei Spray-Tan-Panne?

Falls es doch zur Selbstbräuner-Panne gekommen ist, gibt es diverse Methoden, wie du die Flecken in den Griff bekommst. Mit Zitronensäure kannst du beispielsweise die Verfärbungen neutralisieren. Einfach die betroffenen Stellen mit einer Zitronenhälfte einreiben, kurz einwirken lassen und mit lauwarmem Wasser abspülen. 

Auch ein Bad kann Wunder wirken, wenn du eine Selbstbräuner-Panne hattest. Füll die Badewanne mit warmem Wasser und Badeöl und lege dich dort für ca. 20 bis 30 Minuten hinein. Mithilfe eines Peeling-Handschuhs kannst du den Selbstbräuner dann sanft entfernen. 

Alternativ kannst du auch direkt ins Schwimmbad gehen. Chlorwasser löst nämlich die obersten Hautschüppchen, sodass dein Fake-Tan ruckzuck verschwunden ist. Damit am Ende aber keine Flecken entstehen, solltest du nach dem Plantschen einen Peeling-Handschuh mit unter die Dusche nehmen und die Haut sanft damit massieren

Es gibt aber auch Beauty-Produkte, die unschöne Flecken retuschieren können. Der "Self Tan Eraser" von Boni Sands ist eine Art Selbstbräuner-Radiergummi, mit dem du eingefärbte Hautschüppchen ganz easy entfernen kannst. 

Bondi Sands "Self Tan Eraser", hier für ca. 23 Euro shoppen

Diese Themen könnten dir auch gefallen:

Bad Hair Day? Diese 5 Tipps helfen

Knackiger Po ohne Sport: Diese Jeans zaubern dir einen Traumhintern