Was bedeutet künstliche Intelligenz für die weltweite Kommunikation der Zukunft?

Was bedeutet künstliche Intelligenz für die weltweite Kommunikation der Zukunft?

Obwohl wir künstliche Intelligenz (KI) bereits seit mehreren Jahrzehnten nutzen, ist das Thema erst seit einigen Jahren in aller Munde. Das liegt daran, dass sich KI im Laufe der letzten Jahre in einem rasanten Tempo weiterentwickelt hat. Es ist einfacher denn je, KI-gestützte Tools zu entwickeln und im Alltag zu nutzen. Infolgedessen stellen sich wenig überraschend viele von uns die Frage, wie KI die weltweite Kommunikation beeinflussen wird. Diese Frage möchten wir hier näher ausführen. 

© iStock
Wie wirkt sich die KI auf die weltweite Kommunikation aus?

Chatbots für einen besseren Kundensupport

Einer der größten Trends unserer Zeit ist die Nutzung von Chatbots zur Übernahme des Kundensupports. Diese Entwicklung hängt unter anderem damit zusammen, dass Chatbots rund um die Uhr verfügbar sind, sich leicht skalieren lassen und wenig kosten. Da moderne Chatbots auf historische Daten zurückgreifen beziehungsweise sie in Echtzeit analysieren können, sind sie in der Lage, sowohl kontextbezogene als auch personalisierte Antworten zu liefern.

Effiziente Verarbeitung von Sprache und Text

Wie schnell Sprache und Text verarbeitet wird, ist in Zeiten von Big Data von zentraler Bedeutung. Eine schnelle Verarbeitung ohne Fehler ist nun mal gleichbedeutend mit Effizienz und Produktivität. Technologien zur Verarbeitung natürlicher Sprache können in unterschiedlichen Bereichen genutzt werden, darunter Chatbots, Übersetzungssysteme und virtuelle Assistenten. Von Sprachmodellen wie ChatGPT, Gemini oder vergleichbaren künstlichen Intelligenzen brauchen wir gar nicht erst zu reden, da solche mittlerweile in allen Branchen zu einem gewissen Grad zum Einsatz kommen.

Leichtere Kommunikation für Menschen mit Behinderungen

Wenn es um die technologische Entwicklung geht, dürfen Barrierefreiheit und Inklusion nicht außer Acht gelassen werden. Künstliche Intelligenz hat schließlich auch diesbezüglich ein großes Potenzial. So kann KI etwa Menschen mit Hör- oder Sprachbehinderungen dabei helfen, durch Text-zu-Sprache-Technologien oder vergleichbaren Innovationen besser zu kommunizieren.

Schnelle Übersetzungen zur Überwindung von Sprachbarrieren

Unser Lifestyle ist nicht immer gleich und wer viel reist, wird wissen, wie hinderlich Sprachbarrieren sein können. Zumindest dann, wenn es sich um ein ernstes Anliegen handeln sollte und das Verständnis von entscheidender Bedeutung ist. Bereits jetzt können künstliche Intelligenzen relativ präzise Übersetzungen liefern. Diese Entwicklung wird sich in den kommenden Jahren fortsetzen, sodass es voraussichtlich nur noch spezielle Geräte brauchen wird, um sich im Ausland problemlos zu verständigen.

Vermeidung von Missverständnissen auf politischer und wirtschaftlicher Ebene

Natürlich gibt es für wichtige politische und wirtschaftliche Ereignisse den klassischen Fachübersetzungsdienst, der eine flüssige und schnelle Übersetzung durch zertifizierte Übersetzer in Echtzeit garantiert. Unabhängig davon kann es nicht schaden, zur Sicherheit die Unterstützung einer KI hinzuzuziehen. Zumal es auch Situationen geben wird, in denen nicht gerade ein Konferenzdolmetscher zur Verfügung steht. Bisher hat es künstliche Intelligenz noch recht schwer, den Kontext und Tonfall zu verstehen. Es ist aber nur eine Frage der Zeit, bis auch diese Hürde überwunden wird.

Virtuelle Assistenten als nützliche Alltagshelfer

Immer mehr Menschen nutzen Sprachassistenten im Alltag. Sie werden unter anderem gerne für Musik, Rezepte oder Timer verwendet. Bisher spielen virtuelle Assistenten bei der Kommunikation mit anderen Menschen noch keine allzu große Rolle. Dabei können sie theoretisch automatisch Anrufe tätigen und kurze Nachrichten übermitteln. Im Grunde braucht es nur noch kleine Verbesserungen, bis sie ausgefeilt genug sind, um das problemlos zu erledigen.