"Bachelor in Paradise": Fake-Vorwürfe! "Für Show gescriptet"

"Bachelor in Paradise": Fake-Vorwürfe! "Für Show gescriptet"

In der aktuellen Folge "Bachelor in Paradise" kommt es zu einem Mega-Drama vor laufender Kamera – Zuschauer vermuten allerdings, dass die gezeigten Momente möglicherweise inszeniert sein könnten. 

"Bachelor in Paradise": Verbotener Kuss sorgt für Aufsehen

Die neue Staffel der beliebten Datingshow "Bachelor in Paradise" ist aktuell in vollem Gange – schon in der dritten Folge ziehen jetzt allerdings dunkle Wolken über dem Paradies auf und es kommt zu der ersten handfesten Auseinandersetzung. Nachdem Neuzugang Michi Bauer die Villa betreten hatte, fand Stephie nämlich Gefallen an dem TV-Kandidaten. Zuvor turtelte sie allerdings mit Leon, doch so richtig sollte die Chemie zwischen den beiden nicht stimmen – immer wieder kam es zu unnötigen Diskussionen, weil die beiden aneinander vorbei redeten.

Während Stephie also mit Michi flirtete, schnappte sich Leon Christina, die seit ihrer "Bachelor"-Teilnahme auch unter dem Decknamen "Shakira" bekannt ist. Die beiden führten abseits der anderen Teilnehmer ein inniges Gespräch, woraufhin dann sogar ein Kuss fiel. Das Lippenbekenntnis schienen die beiden dann allerdings schnell wieder zu bereuen. Der Grund: Zwischen Leon und Stephie war noch längst nicht alles geklärt und auch Christina bandelte eigentlich gerade mit Tom an. So schlossen die beiden einen Pakt und stellten klar: "Das erzählen wir keinem."

"Bachelor in Paradise": Eklat vor laufender Kamera

Und obwohl die Abmachung eigentlich klar war, schien Leon seinen Mund nicht richtig halten zu können: "Ich hab Scheiße gebaut", eröffnete er das Gespräch an der Bar gegenüber Jade und Paul Janke. In Windeseile sprach sich der Kuss im Paradis herum und Tom suchte anschließend das Gespräch mit Leon, während Christina auch Stephie beichtete, was passiert war. Während Stephie gelassen auf die Situation reagierte und Christina erklärte, dass Frauen zusammenhalten müssen, platzte Tom vor Eifersucht der Kragen. 

Gegenüber den anderen Kandidaten bezeichnete er Christina als "Hoe" und erklärte, dass Leon bei ihm "verschissen" hätte. In der kommenden Nacht der Rosen musste sich Christina dann zwischen Leon und Tom entscheiden und überreicht ihre Rose schlussendlich Leon. Tom musste daraufhin das Paradies verlassen. 

"Bachelor in Paradise": Heftige Vorwürfe 

Im Netz sorgte das Drama ebenfalls für Aufsehen – während sich die meisten Zuschauer vor allem über das Verhalten von Tom beschwerten, fanden andere Fans die gezeigten Szenen unglaubwürdig. So hieß es in den Kommentaren eines RTL-Postings unter anderem: "Vermutlich Drehbuch. Ein großer Teil der Show für alle gescriptet, verpflichtend das so zu spielen" oder: "Das kam mega inszeniert rüber. Wie ein Drehbuch. Von allen Beteiligten." Autsch! Ob bei der Aktion wirklich RTL seine Finger im Spiel hatte? Bisher unklar

"Bachelor in Paradise" läuft seit dem 3.11.2022 wöchentlich auf RTL+.

Verwendete Quelle: RTL+/ "Bachelor in Paradise (Folge 3), Instagram 

Lade weitere Inhalte ...