Kolumne von vany.schreibt: Wie viel "Real" steckt eigentlich in der neuen Show “The Real Life”?

Kolumne von vany.schreibt: Wie viel "Real" steckt eigentlich in der neuen Show “The Real Life”?

Bei ihr wird geroastet, analysiert und gelacht: Auf ihrem Instagram-Account "@vany.schreibt" beschäftigt sich Vany vor allem mit Reality-TV und anderen Unterhaltungsshows. Für uns schreibt sie jeden Freitag eine Kolumne über das, was euch die Woche aus der TV- und Medienwelt beschäftigt hat … Top-Thema diese Woche? Die neue Show "The Real Life"!

© RTL / mb-mediaworld, Vany.schreibt
Bloggerin Vanessa, besser bekannt als "@vany.schreibt", thematisiert in ihrer neuesten Kolumne die neue RTL+-Show "The Real Life" mit Cosimo Citiolo, Calvin Kleinen, Melody Haase, Alessia Herren und Co.

"The Real Life": "Ein bisschen fühlt es sich so an, als würde man gerade 'Berlin - Tag & Nacht' schauen"

Diese Woche ist die neue Show "The Real Life" auf RTL+ gestartet. Das Konzept? Gab es so noch nie. Wir bekommen einen exklusiven Einblick in das Leben einiger Reality-Sternchen und deren Freundeskreis. Dabei werden sie auf Schritt und Tritt begleitet und gefilmt: Beim Umzug, beim Traurig sein, beim Geburtstagfeiern im Club und mit der Familie und natürlich auch beim repetitiven Beteuern, was für ein guter Mensch man eigentlich sei. Es geht um das echte Leben der Menschen, die wir eigentlich nur aus verschiedenen Shows und aus Instagram kennen. Persönlicher, echter, besser. The Real Life eben. Und doch fragt man sich beim Schauen der ersten beiden Folgen: Wie real ist das hier eigentlich gerade alles wirklich?

Denn ein bisschen fühlt es sich so an, als würde man gerade "Berlin - Tag & Nacht" anschauen. Nur eben mit Reality-Stars. Und ja, das ist auf die schauspielerische Leistung bezogen. Und auf das ganze Drumherum eben. Denn in einer Szene beispielsweise beteuert Vanessa, dass sie eine ganz liebe Maus ist und Diogo wiiiirklich nichts Schlechtes wünscht, obwohl er sie betrogen hat (?), dann CUT, es ist Diogos Geburtstagsparty, Vanessa geht hin (???), CUT NÄCHSTE FOLGE, Vanessa und Diogo begrüßen sich nicht mal beim "Sommerhaus"-Wiedersehen (obwohl sie gerade auf seinem Geburtstag war?), dann CUT, die beiden schreien sich vor laufender Kamera an (wie ist das denn passiert?) und machen sich Vorwürfe, dann CUT, Diogo und Vanessa sitzen zu dritt im Restaurant mit Eric Sindermann (WO IST DER REST???) und versuchen, sich zu ignorieren. Ich habe so viele Fragezeichen im Kopf? Was passiert hier gerade? Wann ist das alles passiert? UND WARUM ÜBERHAUPT PASSIERT ES?

Ich weiß es nicht. Und das Beste daran ist: Vielleicht muss man einfach mal aufhören zu denken und sich darauf einlassen. Was nämlich viel mehr zählt: Es ist endlich mal was anderes. So sehr ich die klassischen Reality-Formate wie Datingshows aus dem Bachelor-Kosmos oder Wettkämpfe á la "Couple Challenge" liebe: Es ist erfrischend, sich nun von etwas anderem berieseln lassen zu können, was aber trotzdem aus der gleichen Bubble kommt. Same style, different font eben.

Und die Highlights der Show überwiegen für mich. Calvin, der nochmal aufklärt, wie Diogo und er sich kennengelernt haben (weil dieser "Pimmel" seine Freundin bei "Temptation Island" verführt hat und er deswegen nicht alleine blöd vor ganz Deutschland da stand – Puh!), Melody, die für Diogo ein "Happy Birthday Mr. President" haucht und ihren persönlichen Marilyn-Monroe-Moment erlebt, während Cosimo im Hintergrund das Publikum anheizt oder auch einfach Alessia, die über ihren verstorbenen Vater Willy Herren spricht und wie sie mit seinem Tod umgeht. All das ist unterhaltsam oder geht direkt ins Herz. So mögen wir das doch, oder?

"The Real Life" ist all das, was wir als Außenstehende schon lange im Gefühl haben: Diese Reality-Bubble ist wie ein XXL-Freundeskreis. Man kennt sich, man unterstützt sich, manchmal mag man sich auch nicht ganz so gerne und manchmal wird es kompliziert, weil man miteinander geschlafen hat. Das echte Leben halt – auf 'ne Art. Ich finde, es bietet viel Potenzial, um unsere Lieblinge wirklich besser kennen zu lernen. Was bewegt sie? Was sind ihre Ziele, Wünsche und Hoffnungen und mit wem gibt es einen "Ex on the Beach"-Moment, von dem wir alle noch gar nichts wissen? Es muss auch nicht jedes Mal so deep sein. Ich schaue auch gerne Diogo, Cosimo und Calvin eine ganze Folge lang beim Feiern zu. So oder so: Ich bin ein Fan vom Format. Und spätestens, wenn Melody endlich mehr Sendezeit hat, stellen wir uns die Eingangsfrage, wie real das Format eigentlich ist sowieso nicht mehr, denn she puts the real in Reality-TV. Das wissen wir ja schon lange.

PS: WO IST COSIMOS SENDEZEIT GEBLIEBEN??? WO????
PPS: "The Real Life" können wir uns immer montags und mittwochs um 17 Uhr für jeweils 20 Minuten auf RTL+ reinziehen!

Ihr wollt das nächste Thema von Vanys Kolumne mitbestimmen? Schaut ganz einfach auf ihrem Instagram-Account "vany.schreibt" in ihrer Story vorbei! Hier geht's lang!

Lade weitere Inhalte ...