"Love Island": Mega-Eklat! "Möchte das nicht mit einer Transgender"

"Love Island": Mega-Eklat! "Möchte das nicht mit einer Transgender" - Jess' bittere Befürchtung wird wahr

Endlich spricht "Love Island"-Kandidatin, 22, Jess mit ihrem Flirt Adriano, 27, über ihre Transsexualität. Doch ihre schlimmsten Befürchtungen werden wahr ...

  • Am 21. März startete die neue "Love Island"-Staffel
  • Jess ist die erste Transgender-Kandidatin
  • Nun gestand sie ihrem Flirt Adriano ihre geschlechtliche Identität – mit drastischen Folgen

"Love Island": Jessica ist die erste Trans-Islanderin

Die neue "Love Island"-Staffel hat begonnen. Nach der ersten Folge waren die Zuschauer nicht sonderlich begeistert, viele fanden den Auftakt langweilig. Ob sich das jetzt geändert hat? Denn schon am dritten Tag folgte nun der erste Aufreger. Der Grund sind Jessica und ihr kleines Geheimnis.

Die 22-Jährige kam als Mann zur Welt. Dass sie im falschen Körper geboren wurde, merkte sie schnell. Inzwischen lebt Jess vollständig als Frau. Während sie ihre Geschichte den anderen Mädels direkt nach dem Kennenlernen anvertraute, ahnte ihr Flirt Adriano zunächst nichts davon.

Bittere Klatsche für Jess

Der Stuttgarter stach Jess sofort ins Auge und auch Adriano war auf Anhieb angetan von der hübschen Einzelhandelskauffrau, versuchte sie sogar bereits zu küssen. Die vom schlechten Gewissen geplagte Jess verweigerte den Kuss jedoch.

Bereits in der Vergangenheit wurde sie wegen ihrer geschlechtlichen Identität von Männern abgewiesen und obwohl sie sich sicher war, dass ihr mit Adriano das gleiche Schicksal ereilen würde, nahm sie nun endlich ihren Mut zusammen und gestand ihm ihre Transsexualität in einem intimen Gespräch. Der 27-Jährige ahnte tatsächlich nichts und war sichtlich geschockt von Jess' Beichte. "Okay, ich finde es richtig cool, dass du so offen und ehrlich damit bist, aber ich bin schon überrumpelt, muss ich dir ehrlich sagen", versuchte er Worte zu finden. Nachdem Adriano um Bedenkzeit gebeten hatte, fasste er im Einzelinterview dann den Entschluss, den Jess befürchtet hatte:

Das ist nicht meins, das möchte ich nicht mit einer Transgender, das möchte ich nicht wegen Kindern und so und da stehe ich nicht drauf.

Bei einem Gespräch unter vier Augen erklärte Adriano Jess seine Sichtweise – und gab ihr einen Korb. Die Rheinland-Pfälzerin blieb enttäuscht, aber nicht überrascht zurück: "Ich wusste das. Ich hatte die Situation schon hundert Mal. Ich bin nicht schockiert, deswegen alles gut."

"Love Island – Heiße Flirts & wahre Liebe" läuft immer montags bis freitags und sonntags um 22:15 Uhr bei RTLZWEI und im Anschluss bei RTL+.

Verwendete Quelle: Promiflash, RTLZWEI/ "Love Island"

Lade weitere Inhalte ...