Exklusiv
"Sturm der Liebe": Erik als neuer Traummann? Das glaubt Sven Waasner

"Sturm der Liebe": Erik als neuer Traummann? Das glaubt Sven Waasner

Bei "Sturm der Liebe" neigt sich die aktuelle Staffel langsam dem Ende zu - und die Frage danach, wer das neue "Traumpaar" der Telenovela wird, beschäftigt die Fans sehr. Im exklusiven Interview mit Okmag.de verrät Sven Waasner, 42, was er davon halten würde, wenn Erik in der nächsten Staffel der "Traummann" werden würde.

"Sturm der Liebe": Rätsel um das Traumpaar

Bei "Sturm der Liebe" sind eigentlich nur zwei Dinge vollkommen sicher: Dass das "Traumpaar" am Ende jeder Staffel eine Traumhochzeit feiern darf und dass es den "Fürstenhof" danach verlässt. Zwar hat Sandro Kirtzel gerade erst bewiesen, dass dieser Abschied nicht für immer sein muss und man auch mehr als ein Mal seine große Liebe finden kann.

Doch auch für ihn und Kollegin Lena Conzendorf steht aller Wahrscheinlichkeit nach schon bald der große Abschied an. Doch wie geht es dann weiter? Während die Fans gerade vor allem vermuten, dass Eleni Schwarzbach (Dorothée Neff) die neue "Traumfrau" werden könnte, gibt es natürlich auch die Möglichkeit, dass eine schon bekannte Figur zum "Traummann" wird. Viele Fans wären sicherlich der Meinung, dass etwa Erik Vogt nach allem, was er in letzter Zeit durchgemacht hat, ein wenig Glück verdient hätte. Doch Schauspieler Sven Waasner sieht das eher kritisch, wie er uns im exklusiven Interview verraten hat.

"Erik muss edgy bleiben"

Dabei hat auch Erik in der Vergangenheit schon die ein oder andere turbulente Liebesgeschichte erlebt. Seine Beziehung mit Ariane (Viola Wedekind) endete im Desaster und auch mit Yvonne (Tanja Lanäus) begann alles zunächst eher holprig. Dabei ist Erik eine stabile Beziehung durchaus wichtig, wie Sven uns ebenfalls bereits verraten hat. Warum also sollte aus dem Barkeeper nicht der nächste "Traummann" werden? "Erik ist ja nicht so der Traummann-Typ", findet Sven. Der „Schwiegermutter-Liebling“ Svens Meinung nach ist das nichts, was zu seiner Figur passt. Denn:

Erik muss schon so ein bisschen edgy bleiben und so, ich finde das schon ganz gut.

Keine Chance auf Erik als "Traummann" also - nicht einmal, wenn Ariane noch einmal zurückkommen würde? Immerhin hält Sven selbst ein Beziehungscomeback der beiden Fanlieblinge für überhaupt nicht ausgeschlossen. Doch dem Schauspieler schein es zwar lieber zu sein, wenn Erik in seiner Nebenrolle bleiben darf. Aber danach, als sei es für alle Zeiten ausgeschlossen, dass Erik doch noch einmal seine große Liebe finden und Traumhochzeit feiern darf, klingt das nicht. Gibt es also doch noch Hoffnung für die Fans?

Happy-End für Erik?

Ganz abgeneigt von der Idee ist Sven dann allerdings doch nicht. "Klar, es kommt immer auf die Geschichte an. Wenn man da eine coole Geschichte erzählt, da kann ja was weiß ich, was passieren. Spannend wäre es natürlich", gibt er zu. Nach einem kategorischen "Nein" klingt das von der Seite des Schauspielers her auf alle Fälle nicht.

Und immerhin hatte auch Johannes Huth schon vor einiger Zeit im Interview mit Okmag.de verraten, dass er sich Erik und Gerry durchaus als Traumpaar vorstellen könnte. Ob es dazu wirklich kommt, bleibt abzuwarten. Die Fans jedenfalls würden sich wohl extrem darüber freuen, wenn Erik eines Tages doch noch sein großes Glück finden und vielleicht ja sogar heiraten dürfte. Und bei "Sturm der Liebe" ist, was die Paare oder überraschende Comebacks angeht, bekanntlich überhaupt nichts unmöglich. Warum also sollte Erik nicht doch noch mit Yvonne vor den Traualtar treten - oder mit Ariane, falls die noch einmal am "Fürstenhof" auftaucht? Die Fans dürfen in jedem Fall gespannt sein.

"Sturm der Liebe" läuft Montag bis Freitag um 15:10 im Ersten und ist jederzeit in der ARD-Mediathek abrufbar.

Lade weitere Inhalte ...