"Bachelorette 2015": Favorit Philipp hat keine Rose bekommen!

Alisa muss sich im Finale zwischen Patrick und Alex entscheiden

Zuschauer-Favorit Philipp ist kurz vor dem Finale gescheitert. Dabei war das Date von Alisa und Philipp doch so Schwere Entscheidung für Alisa, denn sie wollte keinen verletzen.

„Die Bachelorette 2015“ musste wieder ein Herz brechen. So schön die Dreamdates mit jedem einzelnen der Bachelorette-Kandidaten auch war, die Kuppelshow sieht nun mal vor, dass am Ende nur noch eine Rose vergeben wird. Die Entscheidung im Finale der kommenden Woche muss sich Alisa nur noch zwischen Patrick und Alex entscheiden, denn heute schied Favorit Philipp aus.

In Thailand sollte die traumhafte Kulisse den Bachelorette-Kandidaten dabei helfen, das Herz von Alisa zu erobern. In gewisser Hinsicht hat das auch gewirkt, denn so sehr Alisa in den vergangenen Wochen auf Küsse mit ihren potenziellen Traumprinzen verzichtet hat, so sehr legte sie sich heute ins Zeug und knutschte mit allen drei Kandidaten.

Zuschauer-Favorit Philipp ist raus!

Dass Alisa sich ausgerechnet gegen den Zuschauer-Favoriten Philipp entschied, kam allerdings überraschend. Denn das Date mit ihm lief doch eigentlich noch gut, Philipp stürzte sich für Alisa vom Dach à la House-Running und küsste sie schließlich. Und das obwohl Alisa ihm kurz zuvor noch vor den Kopf gestoßen hatte. Denn als er fragte, ob sie von Anfang an gedacht habe, dass sie beide ein Dreamdate haben würden, gestand sie: „Nö! In der ersten Nacht bist du mir gar nicht aufgefallen!“.

Dreamdate-Geknutsche mal drei

Auch am Morgen danach versicherte sie noch, sie habe ihn sehr lieb, allerdings folgten schließlich noch zwei weitere Dates. Mit Alex ging es zum Elefantenreiten und während er zunächst noch vorlaut Kommentare zu Alisas Charakter zu machen versuchte, kam beim Dinner plötzlich eine unangenehme Stille auf. So sehr, dass Alex sogar den Tisch verlässt – aber nicht lange. Danach verbrachten die beiden sogar die Nacht miteinander. Da ist er aber nicht der Einzige, denn auch mit Patrick ging es nach dem Jet-Ski-Fahren rund. Dass auch sie beide die Nacht miteinander verbrachten, hat für Patrick „alles verändert“. Er bekam schließlich auch die erste Rose.

Schwere Entscheidung

„Jetzt habe ich den Salat“, erkannte die Bachelorette vor der Entscheidung. Alisa war anzumerken, wie schwer ihr diese Entscheidung gefallen ist. Obwohl Philipp allgemein als Favorit galt und schon mehr Likes auf Facebook hatte als die Bachelorette selbst, scheiterte der Berliner Polizist kurz vor dem Finale: „Es tut mir wirklich leid. Ich hab dich lieb, aber es hat nicht gereicht“.

„Ich war den Tränen nah, weil ich einfach die Enttäuschung in Philipps Augen gesehen habe“, erklärte Alisa nach der Entscheidung. Da er ihr auch etwas bedeutet habe, wollte sie ihm das eigentlich nicht antun, doch schließlich hatte sie nur noch zwei Rosen zur Verfügung. Doch Philipp gab sich stark und fand noch einige nette Worte für die Bachelorette, auch wenn er nun seine Chance auf ihr Herz verloren hat.

Allerdings wurden gestern auch schon Gerüchte laut, der Berliner sei beim Flirten mit Ex-GNTM-Kandidatin Betty Taube erwischt worden.  Paparazzi-Schnappschüsse der beiden in Berlin beim gemeinsamen Shoppen und Kaffeetrinken ließen so bereits darauf schließen, dass Philipp nicht die letzte Rose bekommen hat, denn die Dreharbeiten zur „Bachelorette 2015“ sind längst abgeschlossen.