Cristiano Ronaldo: Trennung von Irina Shayk "wie der Tod"

Die Schwester des Kickers spricht über seinen Liebeskummer

Die Trennung von Irina Shayk soll Cristiano Ronaldo das Herz gebrochen haben. Es gibt Gerüchte, Irina Shayk habe Cristiano Ronaldo betrogen. Doch andere Stimmen behaupten, es sei andersherum gewesen.

Was kann nur zwischen Irina Shayk, 29, und Cristiano Ronaldo, 30, vorgefallen sein? Mitte Januar trennte sich das einstige Traumpaar offiziell nach fast fünf Jahren Beziehung. Schmutzige Wäsche wurde vorerst nicht gewaschen - bis Irina mit einem Statement überraschte, das den Fußballspieler in der Öffentlichkeit ziemlich schlecht dastehen ließ. Cristiano Ronaldo schwieg bisher und verliert auch weiterhin kein Wort über die Trennung. Doch jetzt spricht seine große Schwester Elma, 41, über den schweren Liebeskummer des Kickers.
 

"Mein Traummann ist treu und ehrlich"

Eine Sache ist klar: Friedlich sind Irina Shayk und Cristiano Ronaldo nicht auseinander gegangen. Über angebliche Affären wurde gemunkelt - betrog er das schöne Model oder hinterging sie ihn mit ihrem "Hercules"-Co-Star Dwayne "The Rock" Johnson, mit dem sie mittlerweile auch in einer festen Beziehung sein soll? Irina Shayk machte indirekt deutlich, warum sie sich von dem Portugiesen trennte:

Mein Traummann ist treu, ehrlich und ein Gentleman, der weiß, wie man Frauen behandelt. Ich glaube nicht an Männer, die uns unglücklich machen, denn die sind kleine Jungs, keine Männer.

Bei dieser Aussage blieb es im Interview mit der spanischen Zeitschrift "Hola" jedoch nicht.

Ich dachte, ich hätte den idealen Mann gefunden, aber am Ende war es nicht so. Eine Frau fühlt sich hässlich, wenn sie glaubt, den falschen Mann an ihrer Seite zu haben. Ich habe mich hässlich und unsicher gefühlt.

Irina scheint die Trennung aber bestens verkraftet zu haben und zeigt sich strahlend und wunderschön wie eh und je. Über Cristiano Ronaldos Zustand war bisher nichts bekannt - der Sportler soll sich mit den Sportmoderatorinnen Lucía Villalón und Vanessa Huppenkothen getröstet haben, doch die Gerüchte bleiben bis heute unbestätigt. Jetzt meldet sich aber Cristianos ältere Schwester Elma, 41, in der portugiesischen Zeitung „Correio da Manha" zu Wort.
 

Cristiano Ronaldo: Die ganze Familie hat Liebeskummer

Die ganze Familie soll unter dem Liebes-Aus gelitten haben, schließlich war Irina jahrelang ein Teil der Verwandschaft und kümmerte sich rührend um Cristianos kleinen Sohn. Als die Trennung bekannt wurde, wies man im Statement explizit darauf hin, dass alle Gerüchte in Bezug auf Irina und Ronaldos Familie "komplett falsch" seien und bei der Trennung keine Rolle spielten. Zuvor behaupteten Medien, der Kicker habe sich von Irina getrennt, nachdem sie den Geburtstag seiner Mutter sausen ließ.
 

Wir haben alle unter dieser Trennung gelitten, aber wir mussten auch nach vorne blicken, um sie zu überwinden,

sagt nun Elma im Interview mit "Correio da Manha".

Trennung von Irina Shayk "wie der Tod"

Die Schwester plaudert weiter aus dem Nähkästchen, so behauptet sie, für Cristiano sei das Beziehungsende "wie der Tod" gewesen. Mittlerweile aber soll es ihm wieder besser gehen, "mit oder ohne Frau an seiner Seite geht es ihm gut. Er ist glücklich."

Hier kriegt Cristiano Ronaldo den Goldenen Schuh!