Zara Larsson: Neues Musikvideo zu „Symphony“ bringt Fans zum Weinen

Der Clip ist angelehnt an das Oscar-prämierte Drama „Moonlight“

Die Newcomerin Zara Larsson, 19, ist weiter auf der Überholspur. Nach ihren Hits „Lush Life“ und „Never Forget You“, hat die Sängerin nun das Musikvideo zu ihrem neusten Song „Symphony“, zusammen mit dem elektronischen Dance-Duo „Clean Bandit“, veröffentlicht. Darin wird die tragische Geschichte von zwei farbigen, homosexuellen Männern geschildert. Der Clip, der deutliche Bezüge zum Oscar-prämierten Film „Moonlight“ aufweist, hat schon jetzt über 6 Millionen Klicks bei YouTube und sorgte für große Krokodilstränen bei den Zuschauern.

Zara Larsson: Emotionale Message hinter „Symphony“

Bei diesem Video bleibt wirklich kein Auge trocken! Zara Larsson schildert in ihrem neusten Musikvideo das tragische Ende einer homosexuellen Liebe zweier farbiger Männer. Während der Clip zu Beginn noch intime, schöne Momente der Beziehung zeigt, kommt es schon nach wenigen Sekunden zu einer dramatischen Wendung, als einer der Männer tödlich verunglückt.

Die Story erinnert stark an das Drama „Moonlight“, welches bei der letzten Oscarverleihung am 26. Februar, unter anderem als „Bester Film“ ausgezeichnet wurde.

Große Begeisterung bei den Fans

Das Musikvideo zu „Symphony“ wurde erst am 17. März veröffentlicht, hat aber schon jetzt über sechs Millionen Klicks. Bei YouTube häufen sich die positiven Kritiken.

Du weißt, dass etwas toll ist, wenn es dich zum Lachen und zum Weinen bringt.

 

Ich kann mich mit der Story identifizieren und verspüre eine spezielle Verbindung zum Song.

 

Es hat mich tief berührt und zum Weinen gebracht.

Hier könnt ihr euch Zara Larssons Musikvideo zu „Symphony“ in voller Länge anschauen.

Top, oder Flop? Stimme unten ab!

Gefällt dir das Musikvideo zu "Symphony"?

%
0
%
0