„GZSZ“-Schock: “Martin Ahrens“ schlägt seine Frau!

Häusliche Gewalt bahnt sich im Kiez an

“Martin“ und “Nina“ wollten eigentlich einen Neuanfang in Berlin starten, doch “Martin“ hatte wieder einen Rückfall... Er schlägt seine Frau nach einem Streit - und das bereits zum zweiten Mal! “Nina“ ist völlig aufgebracht und weint... Nach außenhin scheint “Familie Ahrens“ die perfekte Familie zu sein.

Die RTL-Soap „Gute Zeiten Schlechte Zeiten“ greift gerne mal Tabu-Themen, wie Inzest oder Bulimie auf. Doch jetzt kommt der nächste große Schock - häusliche Gewalt. “Nina Ahrens“ (Maria Wedig, 33) wird von ihrem Ehemann “Martin Ahrens“ (Oliver Franck, 42) geschlagen.

Der Schein von “Familie Ahrens“ trügt

Erst seit ein paar Wochen ist die Familie rund um “Luis“ (Maximilian Braun, 20), “Martin“ und “Nina Ahrens“ in der Daily-Soap zu sehen. Die Familie scheint glücklich zu sein, doch den Zuschauern dürfte etwas aufgefallen sein - “Luis“ und sein Vater “Martin“ verstehen sich überhaupt nicht gut. Woran das wohl liegen kann? Die Familie ist von Frankfurt nach Berlin gezogen, um einen Neubeginn zu starten. Ein Neuanfang um die schreckliche Vergangenheit zu vergessen, die sich im Hause “Ahrens“ abgespielt hatte:

Um das Scheitern ihrer Ehe zu verhindern, ist der Umzug nach Berlin der Versuch, diesen Kreislauf zu durchbrechen und noch einmal von vorn anfangen zu können,

erzählt Oliver Franck, der die Rolle von “Martin Ahrens“ spielt.

Das dunkle Geheimnis kommt raus

Bisher sind sie die netten und freundlichen Nachbarn auf dem Berliner Kiez. Doch niemand ahnt, dass es bei “Familie Ahrens“ alles anderes als harmonisch zugeht. Der gespielte Anwalt schlug seine Frau bereits in Frankfurt und hat jetzt einen Rückfall. “Martin“ ohrfeigt “Nina“ ein weiteres Mal in Berlin:

Als der Neue in einer etablierten Anwaltskanzlei steht er natürlich unter besonderer Beobachtung und da gleich der erste Prozess nicht den gewünschten Erfolg bringt, auch unter enormen Druck, der sich dann bei und an seiner Ehefrau ein Ventil sucht. Nicht bewusst natürlich, aber wenn er diese aggressive Hilflosigkeit in sich trägt, dann reichen die kleinsten Bemerkungen seiner Frau, um zu explodieren,

erklärt Oliver über “Martin“.

Weniger Gute und mehr schlechte Zeiten

Sohn “Luis“ soll von der häuslichen Gewalt natürlich nichts mitbekommen. Doch ob das dem Paar gelingt? Der Schauspieler rät seiner Rolle, sich professionelle Hilfe zu suchen. Und “Luis“ und “Nina“ sollten Abstand und Distanz wahren: „Es gibt keine, aber auch GAR KEINE Entschuldigung oder Rechtfertigung für häusliche Gewalt“, so der 42-Jährige.

Wie der Streit zwischen Ehepaar “Ahrens“ eskaliert, das könnt ihr heute und morgen um 19:40 auf RTL sehen.

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News!