"Alles was zählt": Dramatischster Serientod aller Zeiten?

Schauspielerin Roni Zorina opfert sich in der Daily für ihre große Liebe

Roni Zorina, 29, verabschiedet sich. Mit ihrer Rolle als Ekaterina spielte sie sich in viele "Alles was zählt"-Herzen. Für ihre große Liebe Ben, bei AWZ gespielt von Jörg Rohde, 34, opfert sie sich selbst. Die Tragödie beginnt heute Abend im TV (3. September).

Vorsicht, Spoiler!

"Alles was zählt": Der heftigste Serientod aller Zeiten?

Diese dramatische Wendung hat wohl niemand kommen sehen. In wenigen Stunden wird ein Mitglied der Steinkamp-Familie auf dramatische Weise den Tod finden. Dabei sah es so aus, als hätten endlich alle ihr großes Glück gefunden. Jenny Steinkamp (Kaja Schmidt-Tychsen, 37) hatte erst vor wenigen Folgen ihre große Liebe Deniz Oztürk (Igor Dolgatschew, 34,) geheiratet.

Und auch ihr Halbbruder Ben Steinkamp hatte seine Ekaterina  erst in diesem Sommer vor den Traualtar geführt. Nachdem das Paar sich endlich aus den Fängen von Zuhälter Ralf Rottmann, gespielt von Marko Dyrlich, 43, befreien konnte, schien ihr Happy End endlich gekommen zu sein.

Ekaterina Steinkamp opfert sich für Ben

Doch nun steht dem Traumpaar eine furchtbare Tragödie bevor. Denn anders als angenommen ist Rottmann nach der Verfolgungsjagd mit der Polizei nicht bei einem Unfall verbrannt. Und der Zuhälter sinnt nach Rache: Er möchte Ben Steinkamp tot sehen. Als er ihn erschießen will, rettet ihm seine große Liebe jedoch das Leben.

Ekaterina schnappt sich ihren Widersacher und fasst in eine Starkstromleitung. Beide werden außer Gefecht gesetzt. Im Krankenhaus stellen die Ärzte dann fest, dass es keine Hoffnung mehr für die ukrainische Schönheit gibt. Ben Steinkamp stürzt in tiefe Verzweiflung und verbarrikadiert sich mit seiner toten Frau im Klinikzimmer.

 

Roni Zorina: "Ich musste mich zusammenreißen, nicht loszuweinen."

Für Schauspielerin Roni war das Drehbuch ganz schön harter Stoff. Auch wenn sie noch nicht allzu lange in der Serie zu sehen war, fällt ihr der Abschied alles andere als leicht:

Abschiede sind immer traurig. Bei meiner letzten Spielszene musste ich mich arg zusammenreißen, nicht selbst loszuweinen. Abschiede bedeuten für mich aber auch: loslassen, um Platz für Neues zu schaffen,

erzählte sie gegenüber RTL. Dann können wir uns ja schon jetzt auf kommende Projekte freuen!

 

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

„Alles was zählt“-Star Maike Johanna Reuter ist bisexuell

Franziska Benz: Nackt im „Playboy“

AWZ-Star Juliette Greco: Ihr Baby ist da!

 

 

 

Artikel enthält Affiliate-Links