"Alles was zählt": Suizid-Drama - Steigt er jetzt wirklich aus?

Traurige Wendung

Damit hat wohl kein "Alles was zählt"-Fan gerechnet: Zuletzt schien es, als ginge es für Justus (Matthias Brüggenolte) wieder bergauf, doch nun könnte es zu einer dramatischen Wendung kommen ...

"Alles was zählt": Neues Drama um Justus?

Und schon wieder bahnt sich bei der erfolgreichen RTL-Daily "Alles was zählt" ein neues Drama an - und erneut geht es ausgerechnet um Justus (Matthias Brüggenolte). Der Unternehmer schien in den letzten Wochen und Monaten vom Pech verfolgt: Nachdem ihm Malu (Lisandra Bardél) ihren Seitensprung mit seinem Bruder Finn (Christopher Kohn) gebeichtet hatte, ging es für Justus bergab.

Er und Malu trennten sich kurz nach der Hochzeit, sein Racheplan flog auf, sein Vater wandte sich von ihm ab und dann wurde er auch noch von einem Freund hintergangen. Der hatte nämlich dafür gesorgt, dass anderthalb Millionen Euro vom Firmenkonto der Steinkamps verschwanden - und schob die Schuld prompt Justus in die Schuhe. Das Ganze endete nicht nur fast in seinem eigenen Tod, sondern bei der resultierenden Geiselnahme im Steinkamp-Zentrum wurde anschließend auch noch Richard (Silvan-Pierre Leirich) angeschossen, was letztlich dazu führte, dass Justus Richards und Simones (Tatjana Clasing) Vertrauen völlig verspielte.

Als wäre das alles noch nicht genug, musste er dann auch noch wochenlang um das Leben von Bruder Finn bangen, der nach einem Flugzeugabsturz in Angola zuerst verschollen war und dann schwer verletzt gefunden wurde - und besser wird es für Justus bei "Alles was zählt" allem Anschein nach nicht ...

+++ Achtung, Spoiler! +++

Mehr zu "Alles was zählt" liest du hier:

 

"Alles was zählt": Vorschau lässt Schlimmes vermuten

Die Steinkamps versuchen mit allen Mitteln, Justus loszuwerden, doch der schlägt sogar das Angebot von Simones Sohn Maximilian (Francisco Medina) aus, der ihm anderthalb Millionen Euro bot, damit der sich endlich aus dem Zentrum zurückzieht. Für Richard, der nach seiner Schussverletzung gerade aus der Reha kommt, bringt allerdings die Kündigung von Lucie (Julia Wiedemann) das Fass zum Überlaufen - doch dann erfährt er offenbar etwas Schreckliches. In einer Vorschau heißt es:

Richard lässt Justus' Suizidversuch nicht kalt. Genau deshalb hält er es jedoch für das Beste, wenn sie in Zukunft getrennte Wege gehen.

Ob es sich hierbei um den Suizidversuch direkt nach der Geiselnahme handelt? Damals wollte er von einer Brücke springen, doch Jenny (Kaja Schmidt-Tychsen) kam in letzter Sekunde dazwischen. Bislang ist zumindest nicht bekannt, dass Justus-Darsteller Matthias Brüggenolte "Alles was zählt" verlässt. Bleibt also zu hoffen, dass den Daily-Fans ein Abschied erspart bleibt!

"Alles was zählt" läuft montags bis freitags um 19:05 Uhr auf RTL und jederzeit bei TVNOW.

Verwendete Quellen: "Alles was zählt", RTL

 

Glaubst du, dass Richard Justus irgendwann verzeihen wird?

%
0
%
0