"Goodbye Deutschland": Schwerer Schlag - "Innerlich zerbrochen"

Janine Hundt wird ausgeraubt

"Goodbye Deutschland"-Auswanderin Janine Hundt, 41, will sich ihren Traum von einem Musikstudio in Tansania erfüllen, doch ihr Geschäftspartner macht der Schweizerin einen Strich durch die Rechnung ...

  • Gemeinsam mit dem TV-Format "Goodbye Deutschland" will Janine Hundt nach Tansania auswandern 
  • Dort will sie mit ihrem Geschäftspartner Berdon ein Musikstudio eröffnen
  • Für den Umzug ist bereits alles vorbereitet, doch dann muss die 41-Jährige eine Schock-Nachricht verkraften

"Goodbye Deutschland": Janine Hundt will in Tansania durchstarten

Begleitet von den Kameras des VOX-Formats "Goodbye Deutschland" will Janine Hundt ihren Traum vom Auswandern nach Tansania verfolgen. Fernab von Deutschland will die 41-Jährige ein Musikstudio eröffnen und lernt in ihrem Ostafrika-Urlaub einen jungen Musiker kennen, mit dem sie sich zusammentut und ihren Wunsch in die Tat umsetzt.

Zwar lebt Janine weiterhin in der Schweiz, wo sie als Ticket-Kontrolleurin arbeitet, reist aber regelmäßig nach Tansania und bereitet ein Jahr lang alles für die Umsetzung ihres Traumes vor. Sogar ein Haus mietet die Auswanderin in Daressalam, der größten Stadt Tansanias, in dem sich das Musikstudio aber auch ihr zukünftiges Zuhause befinden soll. Sobald das Studio genug Geld einbringt, will Janine den Schritt aus der Schweiz nach Tansania wagen.

"Goodbye Deutschland": Ausgegraubt vom Geschäftspartner

Ihr Geschäftspartner Berdon ist ein tansanischer Sänger und feiert in seiner Heimat bereits einige Erfolge mit seiner Musik, die in Zukunft die Kundschaft in das Studio locken sollen. Eigentlich eine Win-Win-Situation für beide, denn Janine pusht den Musiker weiter, produziert ein Musikvideo mit ihm und nimmt seine Tracks auf. Als nach einem Jahr das Studio allerdings immer noch nicht richtig anlaufen will, spricht die Auswanderin mit ihrem Geschäftspartner, der daraufhin das komplette Haus leer räumt. 

In einer Videobotschaft erklärt Janine dem Team von "Goodbye Deutschland, dass sie Berdon von ihrem Gedanken berichtet hatte, das Studio aufzugeben, woraufhin dieser zusammengebrochen sei und geweint habe. Als Janine am nächsten Tag für einige Stunden das Haus verlässt, nimmt dieser das gesamte Hab und Gut der 41-Jährigen einfach mit – sogar die Bilder an der Wand und die Blumen vor der Haustür. 

"Goodbye Deutschland": "Um die 20.000 Euro habe ich verloren"

Zurück in Deutschland erzählt die geschockte Janine gegenüber "Goodbye Deutschland", dass sie kaum glauben kann, dass Berdon, dem sie doch vertraute, zu so etwas fähig sei. Demach sei sie "innerlich zerbrochen" und erklärt: "Um die 20.000 Euro habe ich verloren, mit allem."

Dennoch will die 41-Jährige ihren Traum nicht aufgeben und zeigt sich optimistisch, irgendwann doch noch in Tansania ihr Glück zu finden. 

"Goodbye Deutschland" läuft immer montags um 20:15 Uhr auf VOX und jederzeit bei RTL+.

Das könnte dich vielleicht auch interessieren: 

"Goodbye Deutschland": Schockierende Enthüllung

"Goodbye Deutschland"-Oksana Kolenitchenko: Besorgniserregende Nachricht

"Goodbye Deutschland": Trauriges Ehe-Aus

Verwendete Quelle: VOX, Extratipp

Verfolgst du "Goodbye Deutschland" im TV?

%
0
%
0