"Hochzeit auf den ersten Blick": Das gab’s noch nie!

Das Kuppelshow-Format sorgt für eine Premiere

Mega-Überraschung bei "Hochzeit auf den ersten Blick": Erstmals treten jetzt zwei Frauen vor den Traualtar.

Premiere bei "Hochzeit auf den ersten Blick"

Seit nun schon sechs Staffeln verheiratet "Hochzeit auf den ersten Blick" völlig fremde Menschen miteinander, die laut Wissenschaftlern perfekt zueinander passen sollen. Aber nicht nur in Deutschland ist das Format super erfolgreich, sondern auch in anderen Ländern, wie den USA, Großbritannien oder Australien, wagen Menschen immer wieder den Sprung ins kalte Wasser.

Etlichen Heiratswilligen verhalf die Kuppelshow in insgesamt zwölf Nationen schon zum Liebesglück. Doch das, was nun bekannt wurde, gab es bislang noch nie!

 

 

Erstes lesbisches Paar in der Hochzeitsshow

In der australischen Version von "Hochzeit auf den ersten Blick" traten jetzt erstmals zwei Frauen vor den Traualtar und sorgen damit für eine kleine Sensation! Wie ein Vorschau-Clip von "DailyMail" zeigt, geben sich Tash Herz und Amanda Micallef vor knapp 60 Gästen das Ja-Wort.

Während Amanda bereits nervös am Traualtar wartete, wurde ihre Zukünftige Amanda offenbar von ihrem Vater zum Altar geführt. Amanda entschied sich dabei für einen weißen Anzug mit Bindegürtel und Spitzenbluse, ihre Braut trug ein enges Wickelkleid mit tiefem Ausschnitt und Beinschlitz, wie Fotos zeigen. 

Gleichgeschlechtliche Ehe in Australien seit 2017 legal

Wie viel Bedeutung diese Hochzeit wirklich hat, zeigen weitere Vorschau-Clips. Die 34-jährige Amanda offenbarte unter Tränen, wie glücklich sie ist, dass gleichgeschlechtliche Ehen in Australien endlich legal seien:

Meine Schwester ist verheiratet, meine Freunde sind alle verheiratet. Und dass ich jetzt auch endlich dazu in der Lage bin, zu heiraten, und selbst erfahren darf, wie es sich anfühlt …

Erst vor drei Jahren hatte das Parlament mit einer eindeutigen Mehrheit dafür gestimmt, gleichgeschlechtliche Ehen endlich zu legalisieren.

Ob die Liebe der beiden hält? "Wenn ich die richtige Frau sehe, dann glaube ich schon an Liebe auf den ersten Blick", erklärte Amanda laut "DailyMail" kurz vor ihrer Hochzeit. Zu wünschen wäre es ihnen! Bleibt zu hoffen, dass sich "Hochzeit auf den ersten Blick"-Macher in Deutschland ein Beispiel an ihren australischen Kollegen nehmen!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

"Hochzeit auf den ersten Blick"-Melissa: Baby-Überraschung

"Hochzeit auf den ersten Blick": "So etwas gab es noch nie"