Ist „Schwiegertochter gesucht“-Irene eine fiese Abzockerin?

Sie soll auch Tochter Beate um ihr Einkommen betrügen

Kaum zu glauben, aber das kultige Mutter-Tochter-Gespann von „Schwiegertochter gesucht“, Irene, 63, und Beate, 33, liegt gerade ziemlich im Clinch. Begonnen hatte der Streit bereits in der letzten Ausgabe der RTL-Kuppelshow am Sonntag, 27. November, als Beate den Wunsch nach mehr Freiraum äußerte. Daraufhin reagierte ihre Mutter patzig: „Kannst dir auch gerne eine Wohnung suchen. Mal gucken, wie weit du kommst“. Auffällig war außerdem die Aussage eines Liebhabers von Beate: Irene würde die Männer für ein Date mit ihrer Tochter zahlen lassen. Auch Beate soll ihr Geld noch immer zugeteilt bekommen. Jetzt nahm Irene selbst Stellung zu den Abzocke-Vorwürfen.

Kandidat Mario musste Geld für eine Übernachtung bei Beate zahlen

Seit unzähligen Jahren sucht Beate Fischer nun schon nach ihrem Mr. Right. Gefunden hat sie diesen trotz mehrfacher Teilnahme bei „Schwiegertochter gesucht“ noch immer nicht. Könnte das unter anderem daran liegen, dass ihre Mutter die potenziellen Partnerschaftskandidaten abzockt?

Wenn ich über das Wochenende zu euch kam, war es so, dass ich 40 oder 50 Euro bezahlen musste“, erklärte Kandidat Mario in der Sendung.

Irene begründet die Kosten für ein Wochenende in ihrem Haus so gegenüber „Bild“:

Ich weiß, die Sache mit dem Geld ist nicht ganz richtig gewesen, aber auch lange her. Da wohnten wir noch im Westerwald. Als Mario und Beate bei uns im Haus waren, sind Unkosten für Essen, Strom und manchmal Heizung entstanden, die ich gerne erstattet bekommen wollte.

Beate gibt fast ihr komplettes Gehalt an ihre Mutter ab!

Aber auch Beate ist scheinbar von den radikalen Finanzplänen ihrer Mutter betroffen: „Du weißt, dass ich ja momentan fast mein ganzes Geld abgebe und du mir 150 Euro gibst fürs Tanken und Rausgehen“. Nicht nur die finanziellen Reglementierungen sind der 33-Jährigen zu viel, auch die Tatsache, dass sie Männer nicht alleine treffen darf, geht Beate gewaltig gegen den Strich.

Irene sieht das allerdings ganz anders.

Ich glaube, vor Ort in Thailand sind alle Gefühle zusammengekommen. Natürlich kann Beate auch Männer ohne mich treffen, soll sie ja auch. Ich bin nur leider extrem neugierig und mische mich auch schnell mal ein. Aber welche Mutter ist da anders? Beate kann jederzeit rausgehen, um Männer zu treffen, Festigkeiten zu feiern usw., ohne dass ich ihr Steine in den Weg lege.

Wir sind gespannt, ob sich die Wogen in der kommenden Woche wieder geglättet haben.