"The Walking Dead": Dieser Hauptcharakter stirbt in Staffel 6!

Bereits in der dritten Episode gibt es einen dramatischen Höhepunkt

Seit sechs Jahren läuft mit „The Walking Dead“ eine der erfolgreichsten Serien auf dem amerikanischen Sender „AMC“. Die Fans der Show müssen allerdings ähnlich abgehärtet sein wie bei „Game of Thrones“, denn immer wieder sterben ganz plötzlich wichtige Hauptcharaktere. So wird nun auch in der sechsten Staffel eine wichtige Person das Zeitliche segnen. Ab dieser Stelle sollten wirklich nur diejenigen weiterlesen, die wirklich wissen wollen, wer am Ende der dritten Episode brutal von Walkern zerfleischt werden wird (Spoiler-Alarm!).

Den Opfern der Walker bleibt keine Chance

Die besagte Szene, in der sich der Tod ereignet, beginnt mit „Nicholas“, gespielt von Michael Traynor, der auf einer Mülltonne gefangen ist und von zahlreichen Walkern umzingelt wird. Während er auf der Mülltonne steht, dreht er sich zu seinem Begleiter, sagt „Danke!“ und schießt sich selber in den Kopf. Durch die Wucht des Schusses fliegt sein Freund von der Mülltonne. Anschließend ist zu sehen, wie die Walker sich auf jemanden stürzen und ihn zerfleischen - und dieser jemand ist niemand anders als der tapfere „Glenn“, gespielt von Steven Yeun.

Showrunner bestätigt Tod

Für alle, die die traurige Info nicht fassen können, die zweite schlechte Nachricht: Der Tod von Glenn wurde bereits offiziell bestätigt. Laut „JustJared“ verriet Showrunner Scott Gimple: „Auf eine Art und Weise werden wir Glenn weiter sehen, eine Version von Glenn, oder Teile von Glenn, ob in Rückblicken, oder in der aktuellen Geschichte, um diese zu beenden“.

Dennoch klammern sich viele Fans an die Theorie, dass es eine große Auflösung in der darauffolgenden Episode geben wird. Also eine Art Comeback á la „Jon Snow“ von „Game of Thrones“. Wir sind gespannt, ob sie mit ihrer Vermutung recht haben werden.